Zoom

Transportwelt: Versicherungen bauen Werkstattnetze aus

Das Schadenmanagement verzeichnet weiter einen starken Bedeutungszuwachs in der Kfz-Versicherung. Jeder dritte Entscheider sieht die Marktrelevanz eigener Werkstattnetze oder Assistance-Leistungen laut der Studie „Branchenkompass 2008 Versicherungen“ der Unternehmensberatung Steria Mummert Consulting steigen. Damit habe sich die Zustimmung für diese Vertriebsstrategie gegenüber dem Vorjahr fast verdreifacht. Bis 2011 will nach Angaben der Studie knapp jede dritte Assekuranz  die eigenen Werkstattnetze ausbauen. Zwei Drittel planen darüber hinaus, mit Assistance-Dienstleistern zu kooperieren. Inzwischen sei jeder dritte Autofahrer dazu bereit, für günstigere Konditionen auf die freie Auswahl der Werkstatt im Schadenfall zu verzichten. Außerdem biete die Kooperationsvereinbarung mit der Werkstatt einen Service, der die gesamte Schadenabwicklung für den Kunden umfasst. Vor allem kleinere Versicherungen bis zu 1.000 Mitarbeitern wollen laut Studie in den kommenden drei Jahren das Schadenmanagement über eigene Werkstattnetze abwickeln (35 Prozent). Bei größeren Assekuranzen seien es knapp ein Viertel.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

7. November 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.