In Berlin demonstrieren VCD-Leute gegen die Feinstaubbelastung Zoom

Fahrzeuge: VCD protestiert gegen Feinstaub

In Berlin-Friedrichshain hat heute der Verkehrsclub Deutschland (VCD) gegen eine zu hohe Feinstaubkonzentration in der Atemluft protestiert. An der Frankfurter Allee zeigten VCD-Leute ein Plakat mit der Aufschrift: „Feinstaub nein danke - kein Lkw ohne Filter“. Für den VCD sind die Hauptverursacher von Feinstaub ungefilterte Diesel-Pkw und -Transporter sowie schwere Lkw. Durch den Einbau von Filtern ließe sich der Schadstoffausstoß zu mehr als 95 Prozent reduzieren. Daher fordert der Verband strengere Grenzwerte für Rußpartikel und ein frühes Inkrafttreten der Schadstoffnorm Euro VI für Nutzfahrzeuge. Die Spreizung der Lkw-Maut nach Schadstoffklassen würde zudem für ein Ausrüsten der Fahrzeuge mit Filtern sorgen. Für Euro O-, I- und 2-Lkw würde sich die Maut von 15 auf 30 Cent verdoppeln. Euro-3-Fahrzeuge mit nachgerüstetem Partikelfilter erhielten einen Rabatt von 4,2 Cent pro Kilometer. Damit bestehe laut VCD ein „starker ökonomischer Anreiz, saubere Lkw anzuschaffen beziehungsweise Fahrzeuge mit Filtern nachrüsten zu lassen“. Deshalb fordert der VCD in einer Mitteilung die Bundesländer auf, der neuen Verordnung des Bundes über die Mauthöhe zuzustimmen.

Datum

15. September 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.