Tur Abdin transportiert eine Botschaft Zoom

Transportwelt: Tur Abdin: Missionare der Autobahn

Die Spedition Tur Abdin ist in besonderer Mission unterwegs: Mit seinem Namen und Logo macht das vor zehn Jahren gegründete Unternehmen aus Bietigheim-Bissingen bei Stuttgart auf die Aramäer aufmerksam. Das ist eine christliche Völkergruppe, die der syrisch-orthodoxen Kirche angehört und über die ganze Welt verteilt lebt. „Ich will das Wappen in die weite Welt tragen und auf ein Volk hinweisen, das durch Verfolgung vom Aussterben bedroht ist“, sagt Lahdo Tas, Geschäftsführer der Spedition Tur Abdin. Sein Unternehmen beschäftigt an mehr als 20 Niederlassungen über 200 Mitarbeiter. Es setzt 100 eigene Lkw, überwiegend der Marke Renault Trucks, ein. Spezialität der Firma sind Kühltransporte, auf die etwa 80 Prozent des Umsatzes entfällt. Tur Abdin führt diese immer selbst aus. Subunternehmer gibt es nicht. Mehr zur Strategie und Mission des Unternehmens in der trans aktuell-Printausgabe (19/2009) auf Seite 6. Die trans aktuell können Sie im Internet abonnieren.

Datum

24. August 2009
5 4 3 2 1 5 5 2
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.