Travego quot;Safety Editionquot; rollt vor Zoom

Fahrzeuge: Travego "Safety Edition" rollt vor

Mercedes-Benz präsentiert den Omnibus Travego jetzt als Sonderserie „Safety Edition“. Der Stuttgarter Omnibusbauer hat für mehr Sicherheit im Straßenverkehr alle derzeit verfügbaren Sicherheitssysteme in seinem Sondermodell verbaut. Dazu gehören nach Angaben von Mercedes-Benz das Elektronische Stabilitäts-Programm (ESP), der Dauerbremslimiter (DBL), das Elektronische Bremssystem (EBS), das Antiblockiersystem (ABS), die Antriebs-Schlupf-Regelung (ASR) sowie der Bremsassistent (BA), der Spurassistent (SPA) und der Abstandstempomat (ART). Mit an Bord ist zudem die Rückfahrkamera, der Active Brake Assist (ABA), der Front Collision Guard (FCG) und der Licht-Regensensor. Für mehr Sicherheit sorgt auch das Abblendlicht Lictronic, die Brandmeldeanlage im Motor- und Kofferraum sowie Rauchmelder in der Toilette. Ausgestattet ist das Fahrzeug darüber hinaus mit dem erstmals für den Omnibus entwickelte automatisierten Acht-Gang-Schaltgetriebe Mercedes Powershift mit hydrodynamischem Retarder. Das Getriebe soll laut Mercedes-Benz für erhöhte Sicherheit und Fahrkomfort sorgen. Zudem verringere sich damit der Spritverbrauch. Auf Wunsch erhalten Kunden das Omniplus First Class-Paket Reise „Gold“. Damit habe der Käufer Sicherheit bei der Kostenkalkulation, erklärt Mercedes-Benz. Zu haben ist der Bus in allen Fahrzeuglängen und Klassifizierungen. Überzeugen soll der Omnibus neben dem Aspekt Sicherheit durch seinen Preis und durch Nachlässen bei der Versicherungsprämie.

Datum

4. März 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.