Zoom

Fahrzeuge: transport logistic 2009

transport logistic 2009: Positive Signale in der Wirtschaftskrise.

Von der transport logistic 2009 geht ein positives Signal für die Branche aus: Nahezu alle großen Player beteiligen sich trotz wirtschaftlich turbulenter Zeiten an der weltweit größten Transport- und Logistikmesse fest. Gegenüber der letzten Veranstaltung 2007 zeichnet sich ein Flächenwachstum ab. Voraussichtlich wird die transport logistic rund 100.000 Quadratmeter der Neuen Messe München belegen. Die 12. Internationale Fachmesse für Logistik, Telematik und Verkehr findet vom 12. bis 15. Mai 2009 in München statt.   Gerade in Zeiten des konjunkturellen Abschwungs setzen Unternehmen auf die Kommunikations- und Geschäftsplattform Messe: „Für uns als global tätigen Logistikkonzern ist die transport logistic einer der wichtigsten Branchentermine, um Kunden aus aller Welt zu treffen. Diese Fachmesse ist eine ideale Plattform zur effektiven und effizienten Präsentation unserer Marke und zur Darstellung der Leistungsfähigkeit unserer verschiedenen DHL-Bereiche", erklärt Wolfgang Giehl, Leiter Markenführung und Konzernwerbung Deutsche Post World Net.    Der Vorstandsvorsitzende der Rhenus AG & Co. KG, Klemens Rethmann, sagt: „Rhenus ist ein Dienstleister mit ausgeprägter Kundenorientierung. Die transport logistic bietet uns beste Bedingungen, unser Unternehmen zu präsentieren und so bereits bestehende Kontakte zu intensivieren und neue Kunden zu gewinnen.“    „Dies zeigt, dass die transport logistic gerade auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gefragt ist. Wenn Unternehmen auf die Kosten schauen, konzentrieren sie sich auf die Messe, von der sie sich den größten Return on Investment versprechen“, so Eugen Egetenmeir, Mitglied der Geschäftsführung der Messe München.   Auch wenn die Transport- und Logistik-Branche laut Einschätzung der IKB Deutsche Industriebank im Jahr 2008 in Deutschland noch ein Umsatzplus von 5,5 Prozent erwirtschaftet, was einem Umsatzvolumen von etwa 90 Milliarden Euro entspricht, sind die Prognosen für 2009 weniger rosig. Bis 2011 schwächt sich dem IKB-Report zu Folge das Wachstum sogar auf circa drei Prozent pro Jahr ab. Wie Deutschland wird der konjunkturelle Rückgang auch andere internationale Märkte treffen. Vor allem für die Dienstleistung bieten sich in Zeiten eines wirtschaftlichen Abschwungs auch Chancen. Wenn produzierende Unternehmen verstärkt Kosten sparen, wächst die Outsourcing-Bereitschaft. Der Kontraktlogistik kommt hier eine wichtige Rolle zu. Der Markt ist insbesondere für Kurier-, Express- und Paket- (KEP) Dienstleister sowie Speditionen mit eigenen Distributionszentren und Transportnetzen interessant. Diese Unternehmen können ihre Angebotspalette durch die Kontraktlogistik erweitern und ihre bereits vorhandenen globalen Netzstrukturen kunden- und projektübergreifend effektiv nutzen. Ihre künftigen Kunden können Industrie- und Handelsunternehmen, aber auch Unternehmen des Gesundheitswesens, der Energiewirtschaft oder Kommunen und sonstige öffentliche Einrichtungen sein, indem diese ganze Funktionsbereiche an Speditions- und Logistikunternehmen auslagern. Bislang wird der größte Teil der Logistikdienstleistungen immer noch unternehmensintern erbracht. Das Umschichtungspotential von "insourced" zu "outsourced" Diensten kann nach Einschätzung des Fraunhofer Instituts, Arbeitskreis Technologien der Logistik-Dienstleistungswirtschaft, für dieses Branchensegment jährliche Wachstumsraten von zehn bis 15 Prozent bedeuten. Weitere Informationen zur transport logistic 2009 gibt es unter: www.transportlogistic.de    Über die transport logistic Die 12. internationale Fachmesse für Logistik, Telematik und Verkehr findet vom 12. bis 15. Mai 2009 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt. Die transport logistic ist die weltweit größte Messe für den vielschichtig strukturierten Güterverkehr auf Straße, Schiene, Wasser und in der Luft. Das Portfolio umfasst Logistik und Güterverkehr, Telematik sowie innerbetrieblichen Transport und Materialfluss. In die transport logistic 2009 ist die Air Cargo Europe integriert, eine zum vierten Mal stattfindende Ausstellung der globalen Luftfrachtindustrie. Das umfangreiche Konferenzprogramm und die Fachkonferenzen, die 4. Air Cargo Europe für die Luftfracht und die 5. marilog für die maritime Logistik, bieten einen fundierten Überblick über neue Märkte, Trends und Innovationen der internationalen Transport- und Logistikwirtschaft. Die transport logistic 2007 zählte 1.582 Aussteller aus 57 Ländern und 47.636 Besucher aus 113 Ländern. Die Statistiken sind im Auftrag der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM) geprüft.    Über die Messe München International MMI Die Messe München International (MMI) ist mit rund 40 Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien eine der weltweit führenden Messegesellschaften. Über 30.000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern und mehr als zwei Millionen Besucher aus über 200 Ländern nehmen jährlich an den Veranstaltungen in München teil. Darüber hinaus veranstaltet die MMI Fachmessen in Asien, in Russland, im Mittleren Osten und in Südamerika. Mit sechs Auslandsbeteiligungsgesellschaften in Europa und Asien sowie 66 Auslandsvertretungen, die 89 Länder betreuen, verfügt die MMI über ein weltweites Netzwerk. Hier gibt es noch die rechtlichen Hinweise der Messe München GmbH

Datum

5. Februar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.