Zoom

Fahrzeuge: Stuttgarter Stadion

Willkommen „Mercedes-Benz Arena”

Die Marke Mercedes-Benz nutzt für 30 Jahre Namensrechte am Stuttgarter Stadion Bekenntnis zum Standort Stuttgart und zur Partnerschaft mit dem VfB Stuttgart 1893 e.V. Umbenennung des Gottlieb-Daimler-Stadions soll zum Freundschaftsspiel VfB Stuttgart gegen Arsenal London am 30. Juli 2008 erfolgen / Freikarten für 8.000 VfB-Fans Willkommen in der Mercedes-Benz Arena! Dr. Wolfgang Schuster, Erwin Staudt, Dr. Dieter Zetsche auf der Pressekonferenz im Mercedes-Benz Museum (v.l.n.r.)   Silberne Luftballons und ein Flugzeug-Banner trugen heute den künftigen Namen des VfB-Stadions in den Himmel über Stuttgart. Vorbehaltlich der Zustimmung des Gemeinderates zum vorgelegten Gesamtkonzept des VfB Stuttgart wird das Gottlieb-Daimler-Stadion zu Beginn der neuen Fußball-Bundesliga-Saison 2008/09 in „Mercedes-Benz Arena“ umbenannt. Unter dem Motto „Fahrkultur trifft Spielkultur“ will die Marke Mercedes-Benz für 30 Jahre die Namensrechte am Stadion nutzen. „Mit der Umbenennung werden wir all unsere Sponsoringaktivitäten rund um den Fußball unter der Marke Mercedes-Benz bündeln. Gleichzeitig setzen wir mit unserer Unterstützung ein klares Zeichen, dass Daimler sich zur Region Stuttgart und zum VfB bekennt. Mit der neuen Mercedes-Benz Arena, unserem Museum, der Niederlassung und dem Werk Untertürkheim schafft Mercedes-Benz ein beeindruckendes Ensemble am Hauptsitz unseres Unternehmens“, sagte Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars. Als Exklusivpartner des VfB Stuttgart nutzt damit Mercedes-Benz auch in Zukunft ein umfangreiches Leistungspaket für Marketing- und Werbeaktivitäten im Stadion. So steht Mercedes-Benz eine exklusive Loge für VIP-Gäste zur Verfügung. Darüber hinaus hat der Premiumhersteller die Namensrechte für die Stadion-Lounge und ist mit seinem weltbekannten Markenzeichen sowohl auf dem Trainingsplatz als auch auf der Mittelkreisplane und dem Steg zwischen Parkhaus und Stadion präsent. Vor den Spielen kann Mercedes-Benz Fahrzeuge im Stadion vorstellen. Zudem umfasst das Leistungspaket Bandenwerbung im Robert-Schlienz-Stadion. Die erste Begegnung unter dem neuen Namen Mercedes-Benz Arena soll das Freundschaftsspiel des VfB Stuttgart gegen Arsenal London am 30. Juli 2008 sein. 8.000 VfB-Fans haben die Möglichkeit, Freikarten für dieses Spiel zu bekommen. An den Luftballons, die heute (31.03.08) aus dem Stadion aufstiegen, hängen Gutscheine für kostenlose Eintrittskarten. Luftbild mit Blick auf das Spielfeld – Silberne Luftballons steigen aus der zukünftigen Mercedes-Benz Arena auf   Seit 1993 ist das Stuttgarter Automobilunternehmen Namensgeber des Heimatstadions des VfB Stuttgart 1893 e.V. Mit dem aktuellen Deutschen Fußball-Meister verbindet die Marke Mercedes-Benz bereits seit vielen Jahrzehnten eine partnerschaftliche und gute nachbarschaftliche Zusammenarbeit, die mit Beginn der Bundesliga-Saison 2007/08 durch eine vertragliche Exklusivpartnerschaft weiter gestärkt wurde. Diese läuft bis zum Ende der Saison 2011/12. „Wir freuen uns, dass wir mit Daimler einen verlässlichen und renommierten Partner an unserer Seite haben. Durch die Umbenennung des Stadions in Mercedes-Benz Arena können wir diese aktive Zusammenarbeit in besonderem Maße zum Ausdruck bringen“, sagte Erwin Staudt, hauptamtlicher Präsident des VfB Stuttgart. Auch Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster begrüßte das Engagement von Daimler sehr: „Es macht deutlich, dass sich der Weltkonzern einmal mehr zum Standort Stuttgart mit seinen vielfältigen Einrichtungen und Gruppierungen bekennt. Dabei ist für mich insbesondere die Tatsache wichtig, dass Daimler konkret den Umbau des Stadions unterstützt und diese Förderung so auch der Landeshauptstadt zugute kommt.“ Stadion-Modell: Aus dem Gottlieb-Daimler Stadion wird die Mercedes-Benz Arena  

Datum

1. April 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.