Siegerehrung beim Fehrenkötter-Test Zoom

Fahrzeuge: Siegerehrung beim Fehrenkötter-Test

Die Spedition Fehrenkötter hat drei Jahre lang Zugmaschinen von sieben Herstellern auf Herz und Nieren geprüft. Jetzt wurden die Sieger geehrt. Bei den Betriebskosten hat der Renault Premium Route die Nase vorn. Der Mercedes Actros sicherte bei der Gesamt-Performance den ersten Platz.

Stefan Schall, Renault Trucks Deutschland-Geschäftsführer, und Thomas Witzel, Vertriebschef Daimler Trucks, haben auf der IAA Hannover von Spediteur Joachim Fehrenkötter und Werner Bicker, Geschäftsführer ETM Verlag, die Auszeichnungen entgegengenommen. Die sieben Lkw liefen unter realen Bedingungen im Fuhrpark bei der Spedition Fehrenkötter. Der Renault Premium Route setzte sich gegen seine Kontrahenten mit 63,34 Cent pro Kilometer als Sieger in der Disziplin Betriebskosten durch. Der Mercedes Actros überzeugte in den Punkten Fahrerhauskonzept sowie zuverlässige Technik, vor allem aber Service, Ersatzteilbevorratung, Erreichbarkeit, Öffnungszeiten und Kundenfreundlichkeit. Gemeinsame Kennzeichen der 6x2-Motorwagen: 400 bis 420 PS, 1.900 bis 2.100 Newtonmeter maximales Drehmoment, Euro 5, Fernverkehrskabine und automatisierte Getriebe. Zudem tanken alle Fahrzeuge Biodiesel an der speditionseigenen Zapfsäule. Am Test, den die Fachzeitung trans aktuell 2007 zusammen mit der Spedition Fehrenkötter ins Leben gerufen hat, haben Fahrzeuge der Marken Mercedes Actros, DAF XF, MAN TGA, Iveco Stralis, Volvo FH und Scania R sowie Renault Premium teilgenommen.

Datum

27. September 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.