Zoom

Fahrzeuge: Sauberer Viehtransporter. 15 DAF EEV-Fahrzeuge für die VION-Gruppe

Der Nahrungsmittelkonzern VION hat neulich seinen ersten von insgesamt 15 bestellten DAF-Lkw mit besonders umweltfreundlichen EEV-Motoren in den Dienst gestellt. Der mittelschwere DAF CF75 mit Viehtransportaufbau kommt beim VION-Unternehmen Südfleisch in Bamberg zum Einsatz. Dort bringt der moderne Gliederzug die Rinder und Schweine der umliegenden Bauern sicher, sparsam und zuverlässig zum Schlachthof.

Der DAF CF75 verfügt über das luftgefederte Fernverkehrsfahrerhaus Sleeper Cab mit einer Liege, um dem Fahrer viel Platz und Komfort auf seinen Touren zu gewähren. Zusätzlich erhöhen ein luftgefederter Fahrersitz mit Armlehnen, ein automatisiertes AS-Tronic-Getriebe, ZF-Retarder, Klimaanlage, Kühlschrank und eine Rückfahrkamera die Bequemlichkeit an Bord. Den DAF treibt der 9,2-Liter-Motor PACCAR PR in seiner stärksten Version mit 360 PS an. Um die Mautkosten so gering wie möglich zu halten und gleichzeitig einen hohen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, entschied sich VION-Flottenmanager Gebhard de Wall bei sämtlichen DAF-Fahrzeugen für den EEV-Abgasstandard. „Wie wollen nur noch die saubersten Lkw mit den höchsten Sicherheitsstandards im Fuhrpark. Deshalb haben wir uns zusätzlich für die Marke DAF entschieden. Einige wenige unserer 95 Partner-Betriebe in der VION-Gruppe setzen bereits DAF-Lkw ein und sind bisher sehr gut damit gefahren. Wenn sich die neuen Fahrzeuge bei uns bewähren, könnte die Marke schon bald im größeren Stil unser Flottenbild bestimmen“, verkündet Gebhard de Wall. Der Fuhrparkmanager der VION Food Group in Deutschland ist bundesweit für 476 Pkw und 296 Lkw sowie 160 Anhängerfahrzeuge verantwortlich. Von Düsseldorf aus plant und steuert er zentral den Einkauf und Einsatz der Fahrzeugtechnik. Dennoch haben die einzelnen Unternehmen mit Fuhrpark und selbst die Fahrer bei der Auswahl und Konfiguration viel Mitspracherecht. „Wenn der Fahrer nicht zufrieden ist, haben wir nichts gekonnt. Er ist es, der mit dem Lkw tagtäglich umgehen muss und den direkten Kontakt zum Kunden sowie zum Vieh hat“, begründet de Wall diese Vorgehensweise. Den Tiertransportaufbau für den DAF CF steuerte der Fahrzeugbauer KA-BA aus Bramsche bei. Der so genannte Aluminium-Flat-Liner AFL 2010 mit Doppelstock-Beladung misst gut sechs Meter in der Länge und bietet auf zwei Etagen 60 Schweinen Platz. In den acht Meter langen und 20 Quadratmeter großen zweiachsigen Tiertransportanhänger passen weitere 40 Schweine. Alternativ lassen sich im Motorwagen neun und im Anhänger zwölf ausgewachsene Rinder transportieren. Dank der Aluminium-Leichtbauweise verfügt der Lkw über eine Nutzlast von rund acht Tonnen. Zur einfacheren Beladung ist der Aufbau mit einem Seilzug-Hubdach versehen, dass der Fahrer bei Bedarf um 35 Zentimeter anheben kann. Damit das Vieh an heißen Sommertagen nicht schlapp macht, sind die Aufbauten mit seitlichen Lüftungen und Tränkanlagen versehen. Zusätzlich sorgt ein Radiallüfter in der Stirnwand für angenehme Temperaturen im Inneren. Eine hohe Trittsicherheit für die Vierbeiner garantiert der so genannte KPS-Boden. Um Verletzungen der Tiere bei Verladung und Transport zu vermeiden, verzichtete KA-BA auf scharfe Ecken und Kanten sowie Hohlräume unter den Böden. Unterwegs ist der DAF-Tiertransporter im Großraum Bamberg, wo er auf seinen Tagestouren etwa 80.000 Kilometer im Jahr abspult. Die Südfleisch GmbH sammelt so das Vieh der ansässigen Landwirte ein und bringt es zur Schlachtung. Jährlich verarbeitet der Fleischproduzent allein am Standort Bamberg rund 85.000 Rinder, Kälber und Schweine und produziert damit gut 6.500 Tonnen Fleisch. Das Unternehmen gehört zum niederländischen VION-Konzern mit Stammsitz in Son en Breugel. Der international operierende Konzern produziert hochwertige Nahrungsmittel und Zutaten für Mensch und Tier und realisiert mit weltweit 31.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 9,6 Milliarden Euro. Sukzessiv liefert DAF Trucks in den kommenden Wochen auch die übrigen Lkw an VION aus. Darunter befinden sich mehrere Zwei- und Dreiachs-Fahrgestelle vom Typ DAF CF75 und CF85 sowie einige Fernverkehrs-Sattelzugmaschinen aus der XF105-Baureihe. Sechs der Fahrzeuge kommen als Tiefkühlzüge und der Rest als Viehtransporter auf die Straße. Die Wartung und Reparatur übernehmen die jeweiligen DAF Servicepartner in der Region. Den Südfleisch-Tiertransporter betreut die Nutzfahrzeug Göppl GmbH am Standort Bamberg, wo Anfang Februar auch die offizielle Fahrzeugübergabe stattfand. 

Datum

23. März 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.