Fahrzeuge: Saubere Sache - neue Filter von Mahle

Der Fahrzeug-Zulieferer Mahle hat zwei neue Filtrationssysteme für Nutzfahrzeuge entwickelt. Ein elektrisch angetriebener Teileseparator soll Öl aus dem Blow-by-Gas der Kurbelgehäuse-Entlüftung trennen. Der Antrieb, ein bürstenloser Gleichstrom-Elektromotor in Innenläufer-Ausführung, entwickelt dabei, abhängig vom jeweiligen Kennfeld, variable Drehzahlen von bis zu 1.000 Umdrehungen pro Minute. Der Abscheider besteht unter anderem aus einem Rotor, auf dem übereinander parallel geschaltete, konische Teller angebracht sind.

Wenn das Blow-by-Gas die Tellerspalte durchströmt, schlägt sich der Öl-Nebel an den Tellern nieder. Aufgrund der Zentrifugalkraft  wandern die Öltropfen nach außen und bewegen sich, der Schwerkraft folgend, in Richtung Abscheide-Element. Ausgelegt ist das System auf rund 1,2 Millionen Kilometer oder etwa 24.000 Betriebsstunden.

Das System Blue-Drain sorgt für eine automatische Wasserabscheidung im Dieselkraftstoff. Der auf Aktivkohlebasierende Abscheider soll das Wasser so sauber reinigen, dass es anschließend einfach  ablaufen kann. Ein extra Entwässern des oft schwer erreichbaren Kraftstofffilters kann laut Mahle somit entfallen. Eine elektronische Kontrolleinheit registriert die Zahl der Reinigungsvorgänge und kann sie bei Bedarf an die On-board-Diagnose weitergeben.

Datum

6. August 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.