Rieck baut Asien-Netz aus Zoom

Transportwelt: Rieck baut Asien-Netz aus

Die Rieck Logistik-Gruppe arbeitet in Indien exklusiv mit East West Freight Carriers zusammen. Wie Rieck mitteilt sei East West mit 16 eigenen Standorten sowie zwei Partnerbüros eines der führenden indischen Transport- und Logistikunternehmen. In China hat der Rieck-Standort Xiamen nach Unternehmensangaben kürzlich das operative Geschäft aufgenommen. Zudem stehe eine Niederlassung in Harbin kurz vor der Eröffnung. Über East West will Rieck flächendeckende Dienstleistungen in ganz Indien aufbauen. Basis für die Kooperation sei dabei das globale Transport- und Logistiknetz Tandem. Darin ist Rieck exklusiver Logistikpartner für Deutschland, East West hat die gleiche Funktion für Indien inne. In China steht laut Rieck-Geschäftsführer Oliver-Karsten Thormählen neben dem Aufbau neuer Standorte auch der Ausbau der Logistikkapazitäten, die technische Ausstattung und das Personal im Fokus. Zurzeit betreibe das chinesische Tochterunternehmen Rieck Henco zwölf Büros im Reich der Mitte. Über 100 Mitarbeiter seien hier tätig. Das dortige Umsatzwachstum liegt nach Angaben von Rieck im zweistelligen Prozentbereich. Schwerpunkt der Aktivitäten sei die Logistik für die in China ansässige Automobilindustrie.

Datum

22. Oktober 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.