Zoom

Fahrzeuge: Renault Trucks überreicht Tafanel die Schlüssel des Maxity Elektro eines 0 Emission Nutzfahrzeugs

Das Unternehmen Tafanel ist der führende Pariser Getränkelieferant und versorgt die Stadt Jahr für Jahr mit über 300 Millionen Getränkeeinheiten. Tafanel versucht  seit jeher, Geräusch- und Treibhausgasemissionen im Zusammenhang mit seiner wirtschaftlich wichtigen Tätigkeit zu minimieren. Von seinem langjährigen Partner Renault Trucks erhielt Tafanel am 5. Mai 2010 die Schlüssel zum ersten Renault Maxity Elektro, einem Nutzfahrzeug mit reinem Elektroantrieb, das absolut emissions- und geräuschfrei unterwegs ist.

Tafanel ist heute der führende französische Großhändler für Bier und nichtalkoholische Getränke. Allein in Paris liefert er 332 Millionen Getränke (Bier, Wasser, Fruchtsäfte, Limonaden, etc.). Die guten Handelsbeziehungen zwischen Renault Trucks und Tafanel gehen auf eine langjährige Tradition zurück. Mit seinen hochwertigen Produkten und Dienstleistungen konnte der französische Hersteller das Vertrauen der Firma Tafanel gewinnen. „Nutzfahrzeuge von Renault sind in der Stadt sehr wendig und benutzerfreundlich. Der besonders niedrige Rahmen entlastet den Rücken beim Ein- und Ausladen von Bierfässern. Außerdem bietet Renault Trucks eine hohe Kundendienstqualität, die gerade für unser Unternehmen sehr wichtig ist, da wir genaue Lieferzeiten einzuhalten haben“, verrät Robert Bosc, der seit 20 Jahren als Lieferwagenfahrer bei Tafanel tätig ist. Schon vor vielen Jahren hat sich Tafanel entschlossen, die Umweltbelastung aufgrund seiner für das „Pariser Leben“ unerlässlichen Tätigkeit auf ein Minimum zu reduzieren. Bereits In den 1960er Jahren wählte der Großhändler den kombinierten Verkehr. Die direkt per Schiene im Hof des Unternehmens angelieferten Fässer und Getränkekisten werden anschließend auf Lastwagen verladen, die die „letzten Kilometer“ bis zum Kunden bewältigen. Die Be- und Entladung erfolgt über erdgasbetriebene Gabelstapler. Durch diese Kombination von Straße und Schiene werden die Zufahrtstraßen im Großraum Paris entlastet. Diese gezielte Strategie entspricht der Renault Trucks-Vision der städtischen Mobilität im Güterverkehr: „Für jeden Einsatzzweck der optimale Truck mit dem geeigneten Antrieb.“ Im Rahmen dieser Strategie entwickelt der Hersteller Fahrzeuge mit alternativen Antriebslösungen. Der Renault Maxity-Elektro, ein 100 %ig elektrisch betriebenes Nutzfahrzeug ohne Schadstoff- und Geräuschemissionen, ist das neueste Beispiel dafür. Mit diesem sauberen und leisen Fahrzeug kann Tafanel einen Teil seiner täglichen Fahrten ohne Lärmbelastung für die Anwohner durchführen. Dieses mit B-Führerschein fahrbare Fahrzeug wurde von Renault Trucks in Zusammenarbeit mit PVI und EDF entwickelt und soll die strengen Vorgaben der europäischen Stadtzentren in Bezug auf die Fahrzeuggröße und diverse Umweltauflagen erfüllen. Die Hauptvorteile des Konzepts: Keinerlei Schadstoff- und CO2-Ausstoß und absolut keine Lärmbelastung mehr. Damit bietet das Fahrzeug eine optimale Kombination seiner bekannten Vorteile (Mobilität, Aufbaumöglichkeiten, Nutzlast 2 Tonnen, etc.) und einer besseren Umweltverträglichkeit. Die Höchstgeschwindigkeit des Maxity Elektro beträgt 90 km/h, das maximales Drehmoment erreicht er schon beim Anfahren. Dennoch kann der Kunde, um die Batterieleistung zu optimieren und den spezifischen Aufgaben dieser Art von Fahrzeug gerecht zu werden, die Geschwindigkeit beim Einsatz im Stadtverkehr auf 70 km/h begrenzen. Durch die Optimierung des Elektromotors und die Rückgewinnung der Energie in den Bremsphasen kann eine Reichweite von 100 km (für den Transport von trockenen Gütern) garantiert werden. Das Fahrzeug ist mit einem asynchronen Elektromotor, einem Automatik-Getriebe und Ion-Lithium-Batterien der neuesten Generation ausgestattet. Sämtliche Zusatzausrüstungen (Servolenkung, Unterdruckpumpe zum Bremsen) werden elektrisch gespeist. 10-30 Vorserienfahrzeuge werden in Frankreich von Pilotkunden voraussichtlich im Jahr 2010 in Betrieb genommen. Die Markteinführung des Renault Maxity Elektro ist für 2011 vorgesehen. Angesichts der zurückgehenden Dieselkraftstoffressourcen und der Notwendigkeit, Schadstoffemissionen zu bekämpfen, arbeitet die Renault Trucks-Forschung seit vielen Jahren an Alternativen zum alleinigen Dieselantrieb. Neben Elektrofahrzeugen für den Stadtverkehr wie dem Renault Maxity oder dem Renault Midlum bietet der Hersteller eine umfassende Palette von neuen Lösungen an. Die mit Dieselfahrzeugen in punkto Fahrverhalten und Leistungsstärke vergleichbaren Erdgasfahrzeuge stoßen weder Rauch noch Partikel aus und sind deutlich leiser. Darüber hinaus testet Renault Trucks seit 2009 unter realen Betriebsbedingungen die Hybridtechnologie an Bord von drei Fahrzeugen. Von der Technologie erhofft man sich eine sofortige Senkung des Dieselkraftstoffverbrauchs sowie eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 20 %. Aber auch bei herkömmlichen Dieselfahrzeugen, erzielt Renault Trucks durch kontinuierliche Innovation weitere Fortschritte bei der Verbrauchsreduzierung.

Datum

4. Juni 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.