Zoom

Fahrzeuge: Rekordtief

Zahl der Verkehrstoten in 2007 auf Rekordtief

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamts kamen im Jahr 2007 bei Straßenverkehrsunfällen 4970 Menschen ums Leben. Dies ist die geringste Zahl von Unfalltoten seit Einführung der Verkehrsstatistik im Jahre 1953. Insgesamt starben 121 Menschen weniger im Straßenverkehr als in 2006. Nach Angaben des Bundesamtes, ist die Anzahl der Verkehrstoten damit auf weniger als ein Viertel der Zahl der Todesopfer gesunken, die 1970 zu beklagen waren. Allerdings ist gegenüber 2006 die Zahl der Personen, die bei Straßenverkehrsunfällen Verletzungen erlitten, um 2,2 Prozent auf 431500 gestiegen. Ebenso hat die Zahl der von der Polizei registrierten Verkehrsunfälle zugenommen: 2,3 Millionen Unfälle, 2,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Darunter waren 335900 Unfälle mit Personenschaden und 115500 schwerwiegende Unfälle mit Sachschaden.

Datum

6. März 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.