Zoom

Fahrzeuge: Premierminister Balkenende eröffnete neues DAF Motoren-Testzentrum

Der niederländlische Premierminister Jan Peter Balkenende eröffnete Ende Januar in Eindhoven offiziell das neue DAF Motoren-Testzentrum. Diese neue Anlage verfügt über 20 Testzellen und ist eine der modernsten dieser Art weltweit. "Das Testzentrum ist nicht nur wichtig für DAF Trucks, sondern auch für die Technologieregion Süd-Ost-Brabant und die gesamten Niederlande", sagt Aad Goudriaan, Vorstandsvorsitzender von DAF Trucks N.V., der mit der Realisierung des neuen DAF Motoren-Testzentrums ca. 80 zusätzliche, hochqualifizierte Arbeitsplätze geschaffen hat.

Mit einer jährlichen Produktion von mehr als 50.000 Motoren gehört DAF Trucks N.V. zu den großen Herstellern von Dieselmotoren für Lkw in Europa. "Das Motoren-Testzentrum wird eine wichtige Rolle für zukünftige Entwicklungen von noch effizienteren und saubereren Motoren spielen, und es wird DAF helfen, seine führende Rolle in der Entwicklung von Motoren weiter auszubauen", sagt Aad Goudriaan. "Die Investition von über 50 Millionen Euro in dieses ultramoderne Testzentrum unterstreicht auch die Wichtigkeit, die unser Mutter-Unternehmen PACCAR der Erfahrung und dem Know-how, das DAF in mehr als fünfzig Jahren Motorenentwicklung und -produktion erworben hat, zuschreibt." Neben den Motoren, die für DAF produziert werden, baut das Unternehmen auch Motoren für Peterbilt und Kenworth, den beiden anderen Lkw-Marken von PACCAR. Die Zukunft der Dieselmotoren Aad Goudrian wies in seiner Ansprache auf die enorme Entwicklung hin, die Dieselmotoren über Jahrzehnte hinweg durchgemacht haben - unter anderem im Bereich des Umweltschutzes. „Eine strengere Gesetzgebung auf diesem Gebiet hat zu verstärkt saubereren Motoren geführt“, sagte er. „Ein moderner Lkw oder Bus mit einem Euro-5-Motor produziert heute 75 % weniger NOx und 94 % weniger Russpartikel als ein Euro-1-Motor vor zehn bis fünfzehn Jahren. Und die zukünftigen Euro-6-Motoren werden 95 % weniger NOx und 97% weniger Russpartikel ausstoßen als ein Euro 1-Motor. Im Übrigen hat ein moderner Dieselmotor bereits jetzt die Abgaswerte erreicht, die ein paar Jahre zuvor nur für Gasmotoren für möglich gehalten wurden. In der Zwischenzeit gewinnt der Dieselmotor an vielen Fronten. Aus unserer Sicht ist es daher unglaublich, dass lokale und regionale Regierungen Gasmotoren für den öffentlichen Personennahverkehr und kommunale Reinigungsfahrzeuge fordern. DAF ist davon überzeugt, dass der Dieselmotor auch weiterhin eine wichtige Rolle in der Zukunft spielen wird und nicht nur in Kombination mit Hybridtechnologie, an deren Entwicklung DAF auch beteiligt ist. Sieben Tage in der Woche Das neue soeben in Dienst gestellte Motor-Testzentrum verfügt über 20 Prüfstände und wird die bestehenden Prüfanlagen mit 14 Einheiten ergänzen. Zu dem neuen Testzentrum gehören einige Prüfstände für Belastungsprüfungen, auf denen Motoren 24 Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche bei Umgebungstemperaturen von bis zu 50° Celsius laufen werden. Kältekalibrierungstests – bei Temperaturen von bis zu minus 20° Celsius – gehören ebenfalls zu den Aktivitäten, die im neuen Testzentrum neben einer breiten Palette an Lärm-, Leistungs- und Emissionsmessungen unter Nutzung von hochmoderner Technologie durchgeführt werden. Das Testzentrum wird darüber hinaus Prüfungen unter veränderlichen Bedingungen durchführen können. Sogar Höhen bis zu 4.000 Metern können simuliert werden. Die Umwelt ist ein wesentlicher Faktor Bei der Planung der neuen Anlage spielte nicht nur die Implementierung hochmoderner Technologie, sondern auch der Umweltschutz eine wichtige Rolle. „Anstelle der in der Lkw-Branche gemeinhin verwendeten Wasserbremsen werden auf den Prüfständen elektrische Bremseinheiten eingesetzt“, sagte Ron Borsboom, Direktor für Produktentwicklung von DAF Trucks N.V. „Während der Tests setzen diese Bremsen die Motoren Belastungen aus, die mit denen im realen Einsatz vergleichbar sind. Gleichzeitig dienen sie als Stromgeneratoren und erbringen bis zu 20 % des gesamten Strombedarfs von DAF in Eindhoven.“ 36.000 m3 Luft pro Stunde pro Prüfstand Das neue Gebäude mit einer Grundfläche von 60 mal 130 Metern besteht aus zwei Ebenen. Der erste Stock beherbergt die Vorrichtungen zur Luft- und Wasseraufbereitung. Diese Anlagen können bei reduziertem Lärmpegel in der Stunde bis zu 36.000 m3 Luft pro Prüfstand fördern, die Motoren mit Wasser kühlen, geregelte Verbrennungsluft zuführen und Abgase kontrolliert absaugen. DAF Trucks N.V. ist ein Tochterunternehmen der amerikanischen Gesellschaft PACCAR Inc., einem der größten Hersteller von leichten, schweren und mittleren Lastkraftwagen mit einem Marktanteil in Europa*) von 14 % in der schweren Klasse über 15 t. Letztes Jahr wurden insgesamt 61.000 Lkw in den europäischen und aussereuropäischen Märkten abgeliefert. Darüber hinaus ist DAF führend im Bereich Service: Multi Support, Reparatur- und Wartungsverträge, die Finanzdienstleistungen von PACCAR Financial und eine erstklassige Ersatzteilversorgung. DAF Trucks N.V, hat Werke in Eindhoven und Westerlo, Belgien, mehr als 1.000 Händler und Servicestützpunkte in Europa und beschäftigt mehr als 9.000 Mitarbeiter.

Datum

25. März 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.