Zoom

Fahrzeuge: Passende Transportpartner

Passende Transportpartner schneller finden dank Qualitätssiegel.

Fünf Sterne für Know-How und Zuverlässigkeit: Erstmalig Erkennungszeichen für Speditionen mit hohen Qualitätsstandards und Software-Know-How „Wie finde ich neue, qualifizierte Speditionspartner für eine langfristige Zusammenarbeit?“ Viele verladende Unternehmen und deren Disponenten suchen händeringend nach passenden Transportdienstleistern - bei einer Auswahl von derzeit über 15.000 Speditionen in Deutschland kein einfaches Unterfangen. Die eine oder andere unerfreuliche Erfahrung, bis der Richtige gefunden ist, bleibt da nicht aus. Übliche Wege zum Erkennen von qualitativ hochwertigen Speditionen und zuverlässigen Frachtführern können unter anderem der Blick auf die DIN-ISO-Zertifizierung oder häufig auch schlicht „Mund zu Mund Propaganda“ sein.  Zu diesen Hilfsmitteln gesellt sich nun ein neues aussagekräftiges Erkennungszeichen: Das Carrier-Logo von Transporeon soll Verladern zukünftig die Suche nach bereits bewährten Frachtführern und Speditionen erleichtern. Das Siegel mit den fünf Sternen bestätigt die hohe Qualität der Transporteure, belegt durch eine bestehende, enge Partnerschaft der Spedition mit einem oder mehreren namhaften Verladern aus dem Kundenstamm von Transporeon. Nur wer gewisse Kriterien erfüllt, darf das Carrier-Logo tragen. Erste Voraussetzung dafür ist, dass der Antragssteller einer der europaweit mehr als 12.000 Spediteure und Frachtführer ist, die für die Logistikplattform TISYS® freigeschaltet sind. Der Clou hierbei ist, dass die Registrierung für die Plattform nur über die Einladung eines Verladers erfolgen kann. So ist sichergestellt, dass die Träger des Logos den Qualitätsanspruch, den jeder Verlader an seinen Transporteursstamm stellt, auch wirklich erfüllen. Industrie und Handel haben bei der Auswahl ihrer Transporteure ganz eigene Ansprüche. Dazu zählen Zuverlässigkeit, Service, ein gepflegter Fuhrpark und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis - aber auch immer häufiger ein breites Know-How in der Anwendung von Logistiksoftware und webbasierter Kommunikation. Daher sind weitere Kriterien zur Erlangung des Carrier-Logos Software-Know-How sowie eine absolvierte Schulung in der Logistikplattform TISYS® von Transporeon. Das blaue „Carrier-Logo“ mit den symbolträchtigen fünf Sternen und der Kennzeichnung „registered carrier“ macht deutlich, dass der Spediteur zu einem Kreis von Logistikexperten zählt, der sich mit modernen Techniken auseinandersetzt und sie auch selbst anwendet. Die regelmäßige Nutzung von Logistiklösungen wie jenen von Transporeon - und damit das „Carrier-Logo“ - wird als Zeichen für Effizienz und die Zukunftsfähigkeit von Speditionen und Frachtführern wahrgenommen. Insbesondere Verladern, die mit dieser Logistikplattform arbeiten wird dadurch ermöglicht, bereits bewährte Transportdienstleister zu finden, die mit der Nutzung vertraut sind und schnell und unkompliziert für die Software freigeschaltet werden können. Qualitätszeichen überall einsetzbar „Das Carrier-Logo dient als Erkennungszeichen für spezielles Prozess-Know-How und Qualitätsstandards von Transportdienstleistern, die unsere Softwarelösungen seit längerem erfolgreich und regelmäßig nutzen und sich auch gegenüber den qualitativen Ansprüchen der Verlader bewährt haben“, erklärt Peter Förster, geschäftsführender Gesellschafter von Transporeon. „Transporteuren soll die Auszeichnung helfen, ihren Qualitätsstandard sichtbar zu machen, um so neue Kunden zu gewinnen. Verlader möchten wir im Gegenzug unterstützen, schnell und einfach die richtigen Partner für ihren Frachtführerpool zu finden. So entstehen Chancen für Anschlussladungen und Leerkilometer werden reduziert, wovon beide Seiten profitieren.“ Beantragt werden kann das „Carrier-Logo“ ganz einfach online. Der Frachtführer loggt sich ein und registriert sich. Erfüllt er die Voraussetzungen, kann er sich das Qualitätssiegel herunterladen. Mit der Grafik kann der Logo-Träger zum Beispiel auf seiner Homepage, auf Briefköpfen oder in Unternehmensbroschüren auf sich aufmerksam machen. Auch die Abbildung auf Plakaten, Messeständen oder den Fahrzeugen des eigenen Fuhrparks ist möglich.   Effiziente Logistik dank Baukastensystem Vor allem mit Blick auf den wachsenden Kostendruck und die Notwendigkeit zu Effizienzsteigerungen spielen Logistiklösungen wie die von Transporeon im Tagesgeschäft eine zunehmend wichtige Rolle. Die Vernetzung von Industrie und Transportgewerbe ist die Kernaufgabe der internetbasierten Plattform TISYS®. Die Software, die aus verschiedenen Bausteinen besteht, etwa dem Frachtvergabe-Modul TICAP® oder dem Zeitfenstermanagement-Tool TISLOT®, intensiviert und vereinfacht den Kontakt zwischen Verladern und Transporteuren, automatisiert Standardabläufe und trägt so dazu bei, den Kostenfaktor Logistik zu reduzieren. Das System der Ulmer Softwareschmiede Transporeon GmbH ist inzwischen wichtiger Bestandteil im Alltagsgeschäft zahlreicher Unternehmen geworden. Europaweit arbeiten rund 250 Großverlader und circa 12.900 Speditionen und Frachtführer damit, darunter Konzerne wie Volkswagen Logistics, Goodyear Dunlop, InBev, Fressnapf, Südzucker oder Stora Enso. Erfahrung im Umgang mit TISYS® ist in Teilen der Branche bereits zu einem eigenen Qualitätsstandard geworden. (weitere Informationen im Internet: www.transporeon.com)   Hintergrund Transporen Das im Juli 2000 gegründete Unternehmen TRANSPOREON mit Sitz in Ulm ist europäischer Marktführer in der Vernetzung von Großverladern (Industrie- und Handelsunternehmen mit hohem Frachtaufkommen) mit ihrem geschlossenen Nutzerkreis von Transporteuren. Die von den Unternehmensgründern selbst entwickelte, modulare Logistikplattform TISYS® (Transport-Informations-System) ermöglicht die Online-Abwicklung aller zur Transportlogistik zählenden Arbeitsabläufe und ist ein wichtiger Baustein in der Logistik vieler Unternehmen geworden. TICAP®, eines der beiden Frachtvergabemodule aus der TISYS®-Produktfamilie, vernetzt die Transportpartner elektronisch, wodurch beide Parteien über den veröffentlichten Pool von Frachtaufträgen und über den aktuellen Bedarf an Transportkapazität informiert werden können. So entsteht Transparenz, für die rechtzeitige, sichere und kostenminimierende Vergabe von Aufträgen. Zu TISYS® gehören außerdem die Module TIFLOW®, TISLOT® und TITRAC®. TIFLOW® managt die automatisierte Frachtvergabe von Aufträgen aus fixen Kontrakten: Anhand zuvor festgelegter Kriterien leitet es Aufträge binnen Sekunden an den richtigen Frachtführer weiter. TISLOT® wird in der Verladung zur elektronischen Zeitfensterbuchung eingesetzt und verkürzt die Durchlaufzeiten bei der Be- und Entladung. TITRAC® wurde für die Sendungsverfolgung entwickelt und informiert über den aktuellen Auslieferungsstatus. Europaweit arbeiten bereits 250 Großverlader sowie mehr als 12.000 Speditionen und Frachtführer mit TISYS®, darunter Volkswagen Logistics, Knauf, Goodyear Dunlop, InBev, Südzucker und Stora Enso.

Datum

28. November 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.