Hafen Passau erweitert Umschlagsangebot Zoom

Transportwelt: Passau erweitert Umschlagsangebot

Der Bayernhafen Passau vermietet seine Lager- und Umschlagfläche für Massen- und Stückgüter künftig nicht mehr langfristig, sondern projektbezogen. Natursteine, Holz, Container, Stückgut, aber auch Schwergutteile für Industrieanlagen sollen dadurch flexibler umgeschlagen werden können. Die Nutzung des Umschlagplatzes schließt laut Bayernhafen die jeweils benötigten Krandienstleistungen ein. Die Entwicklung der 15.000 Quadratmeter großen Fläche für Massen- und Stückgüter war fester Bestandteil beim Ausbau des Hafens Schalding. Die drei Verkehrsträger Schiff, Lkw und Bahn können in Passau nach Aussage der Bayernhafen-Gruppe flexibel verknüpft werden. Für den Umschlag schwerer Güter verfüge Passau über eigene Hafenkrane für Lasten mit einem Gewicht bis zu 40 Tonnen. Zusätzlich könnten bei Bedarf mit mobilen Autokranen noch wesentlich höhere Gewichte über die Kaianlagen in Schalding umgeschlagen werden. Ein weiteres Plus sei die gute Erreichbarkeit des Hafens beispielsweise für überbreite und sehr hohe Anlagenteile aus der Industrie.

Datum

5. August 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.