Zoom

Fahrzeuge: Partner im 24-Autohof

Starke Partner im 24-Autohof Gramschatzer Wald nördlich von Würzburg.

Mit Teamarbeit zum Erfolg: Eine der besonders gelungenen Krationen aus der Zusammenarbeit ist das BURGER‘Z-Konzept. Der Autohof „Gramschatzer Wald“ liegt nördlich von Würzburg unmittelbar an der A/7. An 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden am Tag ist der 24-Autohof beliebter Stopp für eine bunt gemischte Klientel: Hauptkunden sind alle Autofahrer der internationalen Autobahn A7 und die Region im Umkreis von 20 km. Die Trucker schätzen besonders gegen Abend die großzügigen Parkplätze, Duschen und das gute Essen. Tagsüber kommen Außendienstler, Touristen, Familien und Reisegruppen. Spätestens ab 6.00 Uhr gibt es Frühstück, anschließend bis 22.00 Uhr warme Küche, danach die reduzierte Karte mit Schnitzel, Currywurst und Co. - bis zum Frühstück. Willkommen im Reich von Ralf Gaber (45). Der gebürtige Soester führt als engagierter Pächter und eigenständiger Unternehmer den Autohof mit 40 Mitarbeitern seit August 2009. „Durch unsere Lage neben der Autobahn sind wir von allen Seiten sehr gut erreichbar und daher auch Anlaufpunkt für viele Gäste aus der Umgebung, die sich über unsere regionale Küche besonders freuen“, sagt Gaber. Dazu locken bekannte Marken wie Lavazza, Subway und BURGER´Z. Die Gastronomie bietet im Innen- und Außenbereich jeweils 75 Sitzplätze, der Bonwert liegt bei über 10 Euro, für die Kinder gibt es einen Spielplatz. „Essen muss heute schnell gehen“, sagt Gaber, „die Reisenden haben einen klaren Fast-Food-Anspruch, dem wir mit unserem Angebot bestens gerecht werden.“ Gaber achtet auf ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis, beobachtet die Angebote der Konkurrenz. Und punktet mit einem guten Angebot sowie Erreichbarkeit und Parkplätzen. Zum Sommer gab es für Mit-Zeit-Reisende „frischen Spargel" mit neuen Kartoffeln, dazu zerlassene Butter für 11,90 Euro oder zum Beispiel ein 250-g-Rumpsteak zum gleichen Preis. Für Ohne-Zeit-Reisende den Cappuccino Grande für 3,50 Euro oder „normal“ mit einem Sandwich für 4,70 Euro. Das Herz des Autohofs ist die Gastronomie Der Autohof „Gramschatzer Wald“ ist eine Investition der 24-Autobahn-Raststätten GmbH, Regensburg. Geschäftsführer Josef Rummel betreibt für seine Gesellschaft derzeit sieben Autohöfe. „Wir sind weiter auf Wachstumskurs“, sagt Dipl.-Betriebswirt Rummel, „wir entwickeln zahlreiche autobahnnahe Standorte in ganz Deutschland und suchen laufend Pächter mit Erfahrung in der Gastronomie.“ Denn neben erstklassiger Qualität und freundlichem Service erwarten die Gäste ein gutes Essen. Nur so bildet sich die wichtige Stammkundschaft. „Das Herz unserer Anlage ist die Gastronomie“, bringt es Rummel auf den Punkt. „So entsteht eine Win-win-Situation und der Pächter kann mit Engagement und Fleiß ein gutes Einkommen erzielen“, sagt Rummel und ergänzt: „Wir bieten langfristige Verträge und legen großen Wert darauf, dass unsere Pächter motiviert und unternehmerisch frei sind.“ Das Konzept geht auf und wird von Fachleuten bestätigt. Aktuell wurden die 24-Autohöfe von DEKRA und ETM-Verlag als „beste Autohofkette Deutschlands“ ausgezeichnet, zum vierten Mal in Folge! „Wir setzten konsequent auf Markenprodukte und gastronomische Vielfalt und punkten zusätzlich zur Qualität der eingesetzten Waren mit gutem Service“, betont Rummel. „Zusätzlich fungiert 24-Autohof als Dachmarke für weitere Brands. Neben TOTAL- und Shell-Tankstellen, eigenen Shops und klassischen Restaurants werden Subway, Lavazza oder ILLY-Cafébars sowie eigene Konzepte wie ~BURGER’Z deutschlandweit in die Autohöfe integriert. “Vorgaben in eigenen Handbüchern und regelmäßige Kontrolle sollen eine einheitliche Führung gewährleisten sowie Qualität und Sauberkeit sicherstellen. Eigenmarke BURGER´Z In den wichtigen Bereichen Marketing und Merchandising setzt Rummel auf die Kompetenz der ebenfalls in Regensburg ansässigen B.A.L.L.S. Management KG. Geschäftsführer Kay Kossak, selbst gelernter Koch, erarbeitete mit seinem Unternehmen Promotions- und Systementwicklungen für derzeit deutschlandweit 20 Autohöfe. Somit ist er als System- und Ideenlieferant stark in das operative Geschäft der 24-Autohöfe eingebunden. „Das neuste Produkt aus dieser Zusammenarbeit ist die Eigenmarke BURGER´Z“, sagt Kossak, „damit bieten wir auf minimalem Raum optimalen Burgerumsatz in höchster Qualität.“ Vom Hamburger für 2,80 Euro bis zum Doublecheeseburger für 4,90 Euro wird dem Fast-Food-Freund alles für die herzhafte schnelle Mahlzeit geboten. Das BURGER´Z-Konzept wurde von B.A.L.L.S. gemeinsam mit Ringel GV-Partner entwickelt. „Das ist für uns ein großer Vorteil, mit einem Lieferanten zu arbeiten, der uns alles aus einer Hand und zusätzlich großes Know-how bietet“, sagt Kossak. Und was sagen die Kunden? „Super“, erklärt Gaber und ergänzt: „Die tolle Qualität unserer saftigen Burger hat sich schnell herumgesprochen, BURGER´Z ist ein Magnet. Die Kunden wissen, dass wir nicht auf Vorrat produzieren. Erst wenn der Kunde bestellt, werden unsere Burger frisch zubereitet.“ Und das 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr. Wer an einer Anpachtung Interesse hat: 24 ist ständig auf der Suche nach Pächtern aus der Gastronomie. Informationen über die Pachtbedingungen gibt es jederzeit gerne telefonisch vorab und im persönlichen Gespräch.

Datum

15. September 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.