Zoom

Fahrzeuge: Parkplatznot: Lkw-Fahrer protestieren

Für eine schnelle Änderung der Zustände auf den Lkw-Parkplätzen an bundesdeutschen Autobahnen haben sich innerhalb einer Aktionswoche über 5.000 Lkw-Fahrer per Unterschrift eingesetzt. Das teilt die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi mit. Verdi forderte zudem Bund und Länder auf, die steigenden Lkw-Mauteinnahmen schnellstens für die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur einschließlich der Park- und Rastanlagen einzusetzen. „Hoffnungslos überfüllte Park- und Rastanlagen, ungenügende Sicherheitsvorkehrungen vor Überfällen und unzumutbare Sanitäreinrichtungen sind bittere Realität des Arbeitsplatzes Autobahn“, sagt dazu die stellvertretende Verdi-Vorsitzende Andrea Kocsis. In Deutschland fehlen nach Verdi-Angaben 30.000 Lkw-Parkplätze bis 2015. Mit den bisher eingeplanten Mitteln von rund 260 Millionen Euro könnten aber nur 11.000 Parkplätze geschaffen werden. Bereits am Montag vor einer Woche hatte die Zeitschrift FERNFAHRER dem Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee 15.000 Unterschriften von Lkw-Fahrern übergeben, die sich für eine Verbesserung der Parkplatzsituation auf deutschen Autobahnen ausgesprochen hatten.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

21. Oktober 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.