Zoom

Fahrzeuge: Olympiasieger plädiert für Sicherheit

Der Goldmedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele im Superschwergewicht, Matthias Steiner, engagiert sich für die Verkehrssicherheitsaktion „Runter vom Gas“. Für seine Unterstützung hat ihm jetzt Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee gedankt. Damit helfe Steiner, Verkehrsunfälle auf Deutschlands Straßen zu verhindern und menschliches Leid, wie er es selbst erlebt habe, zu vermeiden. Dabei bezieht sich Tiefensee auf die Ehefrau Steiners, Susann Steiner, die letztes Jahr bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Für die Kampagne „Runter vom Gas!“ stellt das Bundesverkehrsministerium jedes Jahr eigenen Angaben zufolge drei Millionen Euro bereit. Die Aktion läuft seit einem halben Jahr und fordert mit rund 300 Plakaten an Autobahnen, Anzeigen und weiteren Aktionen zu mehr Rücksicht auf. Im vergangenen Jahr starben in Deutschland 4.949 Menschen im Straßenverkehr. Nach Angaben des Ministeriums ist damit die Zahl auf einen historischen Tiefstand gefallen.

Datum

28. August 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.