Zoom

Fahrzeuge: Neue Angebote

Mercedes-Benz auf der Bauma: Lückenloses Programm und neue Angebote.

Langlebige und wirtschaftliche Technik Lückenloses Programm für jede Anwendung Mercedes PowerShift für jede Anwendung Neu: Leichtes Axor Vierachs-Fahrgestell für Betonmischer Neu: Offroad-Baureihe Zetros für spezielle Baueinsätze Neu: Actros mit Straßenfertigerpaket „Trucks you can trust“ lautet das Motto, unter dem der gut 1000 Quadratmeter große Stand von Mercedes-Benz in Halle B4 auf der Bauma 2010 in München (vom 19. bis 25. April 2010) steht. Das Motto bezieht sich sowohl auf die bekannt zuverlässige, wirtschaftliche und langlebige Technik von Mercedes-Benz als auch auf die umfassende Betreuung des Kunden in allen Belangen um den Lkw herum. Die automatisierten Mercedes PowerShift-Offroad-Getriebe sind nun von der Kippsattelzugmaschine über den leichten Axor Betonmischer bis zur 250 t schweren (zulässiges Zug-Gesamtgewicht) Schwerlastzugmaschine SLT verfügbar. Die Vorteile wie gesenkter Flottenverbrauch und Schonung des Triebstrangs haben sich schnell herumgesprochen: Lag die europa­weite Ausstattungsquote mit der 16-Gang- Telligent-Schaltautomatik bei den Bau­fahrzeugen zu Beginn des Jahres 2009 europaweit noch bei vier Prozent, so kletter­te die Ausstattungsquote mit der neuen Zwölfgang-Automatik Mercedes PowerShift Offroad bis Ende 2009 bereits auf knapp 20 Prozent in Europa. Für die Baureihe Axor steht auf der weltweit größten Bau-Messe als Weltpremiere ein neues, gewichtsoptimiertes, vierachsiges Betonmischer-Fahrgestell mit Einzel­bereifung auf der dritten Achse, das circa 700 Kilogramm unter dem Gewicht eines entsprechenden vierachsigen Actros-Chassis liegt. Das macht den Transport von acht Kubikmetern Beton bei 32 Tonnen Gesamt­gewicht möglich. Bereits im Dezember 2009 hat Mercedes-Benz den ersten Zetros an ein finnisches Unternehmen aus der Energiewirtschaft ausgeliefert. Wo kompaktes Profil, hohe Nutzlast und höchste Gelände­gängigkeit gefragt sind, dort stößt der neue Hauben­wagen Zetros - quasi als Fortsetzung des Unimog für höhere Gesamtgewichte - auf großes Interesse. Typische Einsatzgebiete des einzelbereiften Allrad-Lkws mit den Achsformeln 4 x 4 und 6 x 6 sind Forst- und Energiewirtschaft, Brand- und Katastrophen­schutz, Service an entlegenen Orten sowie Expeditions­aktivitäten. Starkes Inter­esse an dem Spezialfahrzeug zeigen auch bestimmte in der Bau­wirtschaft tätige Unternehmen sowie Tage- und Untertagebau, die maßge­schneiderte Lösungen benötigen. Grundsätzlich liefert Mercedes-Benz den Zetros mit permanentem Allradantrieb und einem zweistufigen Verteilergetriebe mit einer Geländeübersetzung von 1,69 sowie Differenzialsperren an allen Achsen. Von vier bis sechs Tonnen reicht die Nutzlast der zweiachsigen Version mit einem Gesamtgewicht von wahlweise 16 oder 18 Tonnen, für die die Typen­bezeichnung 1833 steht. Für den Actros neu ist ein patentiertes Straßenfertigerpaket für den luftge­federten Kipper, das den Luftbälgen und Kunststoffteilen am Heck besonderen Schutz angedeihen lässt. Das Straßenfertigerpaket besteht aus hochgesetzten und mit Schutzgitter sowie Ösen versehenen Rückleuchten, seitlich nach innen versetz­ten Rück­strahlern sowie gekürzten Kotflügeln mit klappbaren Spritz­lappen und einem klappbaren Heckunterfahrschutz. Dieser Heckunterfahrschutz dient - sobald er nach unten geklappt ist - als Anfahrschutz für die Luftbälge. Zugleich kann der Fertiger bündig an die Stange andocken und den Kipper auf diese Weise leicht schieben, auch wenn der Unterfahrschutz seinerseits bündig zu den Reifen sitzt: Spezielle Rollen an beiden Enden der Stange stellen einen reibungsarmen Kontakt zwischen dem Unterfahrschutz und den Reifen sicher. Insgesamt sechs Fahrzeuge auf dem Stand von Mercedes-Benz Zu sehen sind auf dem Bauma-Stand von Mercedes-Benz maßgeschneiderte Lösungen für Straßen­bau, Erdbewegung und den Betontransport sowie für Bau­stellen­entsorgung, Landschaftsbau und den Schwerlasttransport. Die neue Offroad-Baureihe Zetros demonstriert, welche zivilen Einsatzbereiche diese neuen Hauben­fahrzeuge darüber hinaus erschließen. Die dritte Generation des Actros Bau ist durch insgesamt drei Fahrzeuge vertreten, bei denen besonders hervorzuheben sind: ein neues und von Mercedes-Benz patentiertes Straßenfertigerpaket, ferner das automatisierte Getriebe Mercedes PowerShift Offroad, das den Kraftstoffverbrauch senkt und generell den Triebstrang schont - insbesondere die Kupplung. Generell profitieren alle Actros-Baufahr­zeuge durch die im Zuge der jüngsten Modellpflege noch einmal erhöhte Robust­heit sowie die reichhaltigen Komfort-Features des Fahrzeugs. Zudem zeigt Mercedes-Benz auf der Bauma die neue Schwerlastzugmaschine Actros SLT 4165 S mit einer Leistung von 480 kW (653 PS) für Zuggesamt­gewichte bis 250 Tonnen. Die Vielseitigkeit der Lkw-Baureihe Atego demonstriert schließlich ein zwei­achsiger allradgetriebener Atego-Krankipper mit Meiller-Kippbrücke, Palfinger-Kran und Anbauplatte für einen Schneepflug: ein ideales, vielseitiges Fahrzeug für Kommunen oder Handwerkbetriebe - durch Start-Stopp-Anlage besonders sparsam obendrein. Ergänzt wird das Ausstellungsprogramm durch zwei G-Klasse Professional Fahrzeuge G 300 CDI, die auf der Freifläche direkt hinter der Halle zu sehen sind. Mit extrem robustem Leiterrahmen mit Starrachsen, permanentem Allradantrieb, Automatikgetriebe mit Gelände-Übersetzung und drei serienmäßigen 100- %- Differenzial­sperren sind diese Fahrzeuge jeder Herausforderung im harten Geländeeinsatz gewachsen. Und das bereits seit 30 Jahren.

Datum

21. April 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.