Netzwerksystem für Elektrofahrzeuge Zoom

Fahrzeuge: Netzwerksystem für Elektrofahrzeuge

Der Automobilzulieferer Continental will ein Netzwerksystem für den Austausch von Informationen und Daten mit Elektrofahrzeugen entwickeln. Dafür will Continental eine Plattform schaffen, die die Datenkommunikation organisiert und die Elektronik für das Fahrzeug bereit stellen. Zur Elektronik gehört ein GPS- und ein GSM-Modul zur Standortbestimmung und für die Mobilfunkverbindung sowie eine Schnittstelle zum Fahrzeugbussystem.  In Partnerschaft mit den Serviceprovidern will der Zulieferer so Verkehrsinformationen in Echtzeit zur Verfügung zu stellen. Weiter sollen öffentliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge und die Zugänglichkeit von Ladesäulen hinterlegt sein. Weiter soll das System ermitteln, wann, wo und wie lange die einzelnen Zapfpunkte von welchen Fahrzeugen besetzt sind. Auf Wunsch lassen sich laut Conti  automatisch Ladezeiten buchen. Auf ähnliche Weise sollen Fahrzeuge gebucht oder getauscht werden können. Das entsprechende AutoLinQ-System auf dem die Architektur basiert, hat Continental bereits mit der Deutschen Telekom vorgestellt.

Datum

13. Januar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.