Zoom

Fahrzeuge: Multifunktionsgerät

Mercedes-Benz Atego als Multifunktionsgerät für die Wasserversorgung.

Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung setzt auf Mercedes-Benz Atego für Bau, Instandhaltung und Reparatur Mit Allradantrieb, Übersetzung und Differentialsperren sowie Singlebereifung für jeden Untergrund und jedes Wetter Zusatzausstattungen wie Ladekran und Seilwinde erleichtern Handling und Transport schwerer Pumpen und Rohrleitungen Die Betriebsstelle Mosbach der Bodensee-Wasser­ver­sorgung hat zur Wartung ihres Rohrnetzes einen Mercedes-Benz Atego 1324 AK (Allrad-Kipper) mit Singlebereifung und weiteren spezifischen Sonderaus­stattungen und Aufbauten angeschafft. Angetrieben wird das neue Einsatz- und Instandhaltungsfahrzeug von einem Mercedes Benz Reihensechszylinder mit 175 kW (238 PS) in Verbindung mit einer „Telligent-Schaltautomatik“. Zahlreiche Sonderaustattungen des auf 11,99 t abgelasteten und somit mautfreien Fahrzeugs machen es nahezu universell einsetzbar. Differenzialsperren an Vorder- und Hinterachse sorgen in Verbindung mit dem Vierradantrieb für sicheres Vorwärtskommen auch bei schlechten Wege- und Witterungsbedingungen. Trommelbremsen an beiden Achsen verhindern das Eindringen von Schmutz und Wasser in die Bremsanlage, was zu verminderter Bremsleistung führen könnte sowie einen erhöhten Reinigungsaufwand nach jedem Einsatz zur Folge hätte. Die Singlebereifung mit grobstolligen Gelän­dereifen (365/80-20), auch an der Hinterachse, sorgt ebenfalls für gutes Vor­wärtskommen bei allen denkbaren Bodenverhältnissen sowie für größtmögliche Boden­schonung. Der Atego verfügt über einen Meiller-Kipperaufbau, eine Seil­winde sowie einen Aufbaukran von Palfinger: Dieser erreicht bei 13 m seit­licher Reichweite eine maximale Ausladung von 400 kg. Damit ist das Service­fahrzeug für alle möglichen und „unmöglichen“ Einsatzfälle sowie das problem­lose und sichere Handling von Rohren, Pumpen und Anlagenteilen gerüstet. Permanente Einsatzbereitschaft Das Rohrnetz des Zweckverbandes Bodensee-Wasserversorgung hat eine Länge von etwa 1700 km und versorgt 180 Gemeinden in ganz Baden-Württemberg mit Wasser, das bei Sipplingen aus dem Bodensee entnommen wird. In das Rohrnetz, das im Norden bis in den Odenwald reicht, sind 29 Wasserbehälter sowie zahl­reiche Pumpstationen integriert. Wenn es hier zu Schäden, Störungen oder gar Havarien kommt, ist schnelles Handeln angesagt. Zur Behebung möglicher Betriebsstörungen sowie zur laufenden Instandhaltung und Wartung des Netzes unterhält deshalb jede der bei den beteiligten Gemein­den angesiedelten Betriebsstätten eigene Servicefahrzeuge. Diese müssen permanent einsatzbereit sein und schnellstmöglich an den Ort des Geschehens gelangen. Und das zu jeder Tages- und Nachtzeit, bei jeder Witterung, bei allen möglichen Straßen- und Zufahrtswegeverhältnissen. Nach gründlicher Evaluierung des Anforderungsprofils und der am Markt angebotenen, für diese spezielle Aufgabenstellung geeigneten Fahrzeuge, hat sich die Bodensee-Wasser­versorgung für den Mercedes-Benz Atego entschieden. Der Mercedes-Benz Atego 1324 AK der Mosbacher Betriebstelle des Bodensee-Wasserversorgung-Zweckverbands wurde beim örtlichen Vertreter der Mercedes Benz Nutzfahrzeuge, dem Autohaus Hch.Gramling GmbH & Co. KG, Mosbach-Neckarelz, bestellt und nach Installation der gewünschten Aufbauten ausgelie­fert. Er ersetzt ein über 18 Jahre altes Fahrzeug und hat seit seiner Auslieferung schon über 4000 Kilometer zur vollsten Zufriedenheit der Betriebsleitung zurück­gelegt. Eine sinnvolle Investition in die Zukunft - für eine sichere Versorgung der Bevölkerung mit einwandfreiem und sauberem Trinkwasser.   Der neue Mercedes-Benz Atego 1324 AK der Mosbacher Betriebstelle des Bodensee-Wasserversorgung-Zweckverbands wird zur Wartung und Reparatur des Rohrnetzes eingesetzt. Er verfügt unter anderem über grobstollige Singlebereifung für schweres Gelände, Aufbaukran sowie eine Seilwinde.

Datum

21. April 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.