Microbus auf neuer Basis Zoom

Fahrzeuge: Microbus auf neuer Basis

VW zeigt auf dem Genfer Automobilsalon eine wiederbelebte Version der Studie Microbus. Bereits 2001 zeigte der Konzern einen Entwurf des Microbus vom kalifornischen Designstudio Simmi Valley, der Elemente des T1 aufwies. Die zweifarbige aktuelle Studie wirkt kantiger und ist mit einer Außenlänge von knapp vier Meter deutlich kleiner. Der Radstand beträgt 2,62 Meter, statt Schiebe- gibt es jetzt normale Türen. Vorne sind schmale Doppelscheinwerfer mit L-förmigem LED-Tagfahrlicht verbaut.  Der Innenraum bietet eine durchgehende vordere Sitzbank und somit Platz für sechs Personen . Die beiden hinteren Sitzbänke lassen sich umklappen, wodurch ein 1600 Liter fassender Laderaum  entsteht. Als Multifunktionsdisplay  in der Mittelkonsole dient ein herausnehmbares iPad.  Für den Antrieb ist ein 115 PS starker  Elektromotor vorgesehen, der in die Vorderachse integriert ist. Er wird von Lithium-Ionen-Akkus gespeist und besitzt eine Reichweite von 140 Kilometer. VW lässt sich aber auch die Option eines ein Liter großen Benzin- oder 1,4 Liter großen Dieselmotors offen, die dann vermutlich aus dem dem modularen Baukasten von Golf oder Polo stammen. Hier finden Sie eine Bildergalerie zum Microbus.

Datum

1. März 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.