Mercedes-Benz-Omnibusse erreichen EEV-Norm ohne Partikelfilter Zoom

Fahrzeuge: Mercedes-Busse: EEV-Norm ohne Filter

Mercedes-Benz bietet seine Omnibusse im Reise- und Linienverkehr mit Motoren an, die der Abgasnorm EEV entsprechen, aber keinen Dieselpartikelfilter mehr haben. Bisher erreichten die BlueTec-Motoren den EEV-Abgasstandard durch die Kombination der SCR-Technik und einen zusätzlichen Diesel-Partikelfilter. Die neue Lösung basiert laut Hersteller auf den BlueTec 5-Motoren von Mercedes-Benz. Geändert haben die Ingenieure von Mercedes-Benz die Einspritzung. Neu gestaltet wurde das System Einspritzdüse, Leitung und Halterungen. Das System steckt nach Angaben von Mercedes-Benz auch im Modell Citaro, der bisher auch schon in EEV-Ausführung angeboten wurde - allerdings mit Diesel-Partikelfilter. Die neue EEV-Technik bietet laut Hersteller Vorteile für den Betreiber. Zum einen sei der Anschaffungspreis niedriger, da keine Zusatzkosten für den Diesel-Partikelfilter anfallen. Zum anderen reduzieren sich die Wartungskosten, da die Partikelfilter-Reinigung wegfalle. Zudem könne sich der Kraftstoffverbrauch wegen des geringeren Abgasgegendrucks reduzieren, so der Hersteller. Außerdem verringere sich das Leergewicht und der Betreiber gewinne beim Citaro ein bis drei Sitzplätze hinzu. Ganz neu, erklärt Mercedes-Benz, sei die Lösung jetzt auch in Mercedes-Benz Überland- und Reisebussen zu finden. Die Mercedes-Benz BlueTec-Motoren mit SCR-Technik und Dieselpartikelfilter, die dem Abgasstandard EEV entsprechen, sind laut Hersteller nach wie vor erhältlich.

Datum

15. April 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.