Zoom

Fahrzeuge: Maßgeschneiderter Scania-Truck hilft schwedischem Ski-National-Team

Gunde Svans Erfolgsrezept lautet, nichts dem Zufall zu überlassen. Das gilt für seine sportliche Laufbahn als Skilangläufer und seinen beruflichen Weg gleichermaßen. Als Generaldirektor des nationalen schwedischen Cross-Country Ski-Teams setzt der Weltmeister und Goldmedaillengewinner seine Arbeit unter diesem Motto fort. In dieser Saison wird er mit Unterstützung von Scania eine Innovation präsentieren, die der Cross-Country Ski-Mannschaft von Schweden dabei hilft, ihr volles Potenzial zu entfalten: einen maßgeschneiderten Skiwachs-Truck.

"Ich sehe es immer als Vorteil an, Erster zu sein. Mit diesem Truck rechnen wir uns beim wachsen der Skier eine führende Position aus. Neben dem mentalen Vorteil für unsere aktiven Sportler liefert der Lastwagen ein besseres Arbeitsumfeld für unser Support-Team und steht damit für einen effizienteren Wachsservice insgesamt. Der Truck ist damit eine Erfindung, die dem schwedischen Team den bestmöglichen Wachsservice weltweit liefern wird. Hoffentlich wird es einige Jahre dauern, bis unsere Wettbewerber in der Lage sein werden, dieses Konzept zu kopieren," sagt Gunde Svans. Mit diesem einzigartigen Truck-Konzept beteiligt sich Scania als Sponsor am nationalen Cross-Country Ski-Team Schwedens. Der Vertrag mit der schwedischen Ski-Association wurde mit einer Laufzeit von zwei Jahren geschlossen. "Ebenso wie Scania ist das schwedische Cross-Country Skilaufen eine starke internationale Größe. Diese Sportler der Weltelite stehen für viele Qualitäten, die mit den Eigenschaften unserer Produkte korrespondieren," sagt Erik Ljungberg, Senior Vice President für Öffentlichkeitsarbeit von Scania. In Vorbereitung auf die aktuelle Skisaison investiert Gunde Svans in umfassende Lösungsmodelle für sein Team. Dazu gehören verstärkte Betreuerleistungen für aktive Sportler, bessere Unterstützung beim Skiwachsen und andere Schlüsselaufgaben. Das Verständnis von Scania, diese wichtigen Aufgaben zu unterstützen, spiegelt die Einstellung wider, die Scania in seinem Umgang mit Kunden auszeichnet. "Um allen Teammitgliedern dabei zu helfen, bis an die Leistungsgrenze zu gehen, braucht es eine starke Organisation im Hintergrund. Ein gutes Service-Netz ist dabei für das schwedische Ski-Team ebenso bedeutend, wie für die Kunden von Scania," sagt Erik Ljungberg. Maßgeschneidert unter Verwendung von Standardkomponenten Der Truck zieht bereits durch seine Erscheinung die Aufmerksamkeit auf sich. Das liegt nicht nur an den schwedischen Landesfarben und dem Logo des schwedischen Nationalteams, sondern auch an den vier ungewöhnlich großen Türöffnungen, bekannt als Scania Mannschaftsfahrerhaus (Scania CrewCab). Diese Kabine wird von vielen Kunden sehr geschätzt, die einen Lastwagen mit viel Platz für Fahrgäste benötigen. Dazu gehören beispielsweise Löschzüge der Feuerwehr oder Rettungswagen von Hilfsdiensten. Im Inneren der mehr als drei Meter langen Kabine ist Raum für sieben Sitzplätze. Darüberliegend befinden sich zwei Kojen. Ausstattungsmerkmale wie Kühlschrank, Kaffeemaschine und Mikrowelle ermöglichen die Nutzung als komfortablen Arbeitsplatz und als Aufenthaltsraum zum Essen und Erholen. An den Wänden des mehr als 20 Quadratmeter großen Kastenaufbaus befinden sich großzügige Ablageflächen für die umfangreiche Ausrüstung des Wachs-Teams. Außerdem stehen für die Service-Techniker mehrere Werkbänke zur Verfügung, um die Skier des Cross-Country Teams zu präparieren. Im Rückraum des Lastwagens befindet sich ein genial konstruiertes Lagermodul mit Platz für mehr als 400 Paar Skier. In Parkstellung lässt sich das Modul ausfahren und liefert weiteren Raum im Inneren des Fahrzeugs. Der Truck verfügt zudem über eigene Stromgeneratoren, mit der die Energie für Licht, Heizung und Belüftung erzeugt wird, ohne auf externe Stromquellen angewiesen zu sein.

Datum

17. Februar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.