Fahrzeuge: MAN erwirbt 25 Prozent an Sinotruk

Der Münchner Lkw-Bauer MAN erwirbt 25 Prozent plus eine Aktie am chinesischen Lkw-Hersteller Sinotruk. MAN nimmt dafür 560 Millionen Euro in die Hand.

Die Transaktion wird laut MAN durch den Kauf von Stammaktien von Sinotruk und durch eine Kapitalerhöhung des Unternehmens umgesetzt. Der Preis entspreche einer Prämie von 21 Prozent auf den durchschnittlichen Aktienkurs von Sinotruk der letzten 60 Tage. Gemeinsames Ziel der beiden Lkw-Bauern ist die Entwicklung einer neuen schweren Lkw-Reihe. Zudem lizensiert MAN an Sinotruk die TGA Lkw-Technologie inklusive Motoren, Fahrzeuggestelle und Achsen. Darüber hinaus will MAN Sinotruk in Bezug auf Produktion und Lokalisierung unterstützen. Die neue Baureihe soll einer Mitteilung zufolge in den Produktionsstandorten von Sinotruk gebaut werden. Der chinesische Lkw-Bauer gehört zu China National Heavy Duty Truck Corp. (CNHTP) und hält einen Anteil von 20 Prozent am Markt. Ziel von MAN ist es sich mit dieser strategischen Partnerschaft in China zu behaupten.

Datum

15. Juli 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.