Neues MAN- Entwicklungszentrum in Nürnberg Zoom

Fahrzeuge: MAN eröffnet Motoren-Entwicklungszentrum

MAN Nutzfahrzeuge hat in Nürnberg ein neues Entwicklungszentrum für Motoren in Betrieb genommen. In dem Gebäude sind auf insgesamt 10.000 Quadratmetern 16 Motorenprüfstände, ein Fahrzeugprüfstand sowie Labors und Arbeitsräume für 150 Mitarbeiter untergebracht. „Mit dem neuen Motoren-Entwicklungszentrum werden wir die zukünftigen Entwicklungsherausforderungen noch besser und effizienter meistern können. Dazu zählen in erster Linie die strengen Emissionsgrenzwerte wie zum Beispiel Euro 6, aber auch das wachsende Anforderungsspektrum an die Motoren für die weltweit unterschiedlichen Märkte“, sagt Bernd Maierhofer, der Vorstand Research and Development and Purchasing. Das Herz des Zentrums sind die  neuen Motorenprüfstände, auf denen die Motoren für die je nach Markt unterschiedlichen Umweltstandards zertifiziert werden. Laut MAN könnten die Ingenieure nun mehr Messfahrten von der Straße ins Labor verlagern. Dort ließen sich reale Fahrsituationen unter gleichbleibenden und reproduzierbaren Bedingungen simulieren. So böten die Prüfstande 620 kW Leistung und ein maximales Drehmoment von 4.000 Newtonmetern, könnten auch extreme Luftfeuchte, Hitze- und Kälteschocks simulieren und so die Zuverlässigkeit der Motoren auf die Probe stellen. Auf dem neuen Fahrzeugprüfstand mit 640 kW Leistung ließen sich Motorauslegungen im Verbund mit dem Gesamtfahrzeug optimieren. Nach eigenen Angaben hat MAN Nutzfahrzeuge 35 Millionen Euro in das Gebäude investiert, das beispielsweise durch die dreifache Energierückgewinnung von Strom, Wärme und Kälte auch einen Beitrag zum Umweltschutz leiste.

Datum

23. April 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.