Zoom

Transportwelt: Logistikmodul für den Güterverkehr

Die Regionale 2010 entwickelt innerhalb des Projekts Mobil-im-Rheinland ein Informationsmodul für die Transportwirtschaft. Das teilt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Köln mit. Ziel sei es, durch umfassende, für den Güterverkehr aufbereitete Informationen, eine Routenoptimierung für Lkw aller Art zu erarbeiten. Die in dem Modul enthaltenen Daten sollen laut IHK dann Disponenten und Fahrern in Echtzeit zur Verfügung gestellt werden. Im System enthalten sind Daten zu Baustellen, Straßensperrungen, Verkehrsstörungen anderer Art, Brückendurchfahrtshöhen, Wendekreisdurchmesser und vieles mehr. Durch die bessere Routenplanung soll es laut IHK letztendlich auch möglich sein, die Zeitfenster für Beladung und Belieferung besser zu steuern. Gesucht werden derzeit noch Transportunternehmen, die sich an der Entwicklung des Moduls beteiligen und ihre Wünsche und Anregungen einbringen wollen. Nähere Auskünfte hierzu gibt es beim Manager des Projekts, Volker Hassenpflug. Er hat die E-Mail-Adresse . Eine Kurzbeschreibung des Projekts ist im Internet zu finden. Bei der Regionale 2010 handelt es sich um ein Strukturprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW), das im Turnus von zwei Jahren einer jeweils ausgewählten Region die Möglichkeit bietet, sich selbst und anderen zu präsentieren. Im Jahr 2010 findet die Regionale in der Region Köln/Bonn statt. Das Projekt Mobil-im-Rheinland wird durch die Europäische Union und das Land NRW zu 90 Prozent gefördert.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

8. Oktober 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.