Deutscher Logistikpreis geht an Würth Zoom

Transportwelt: Logistik-Preis 2009 geht an die Würth-Gruppe

Die Würth-Gruppe mit Hauptsitz in Künzelsau hat den Deutschen Logistikpreis 2009 der Bundesvereinigung Logistik (BVL) erhalten. Die Jury honoriert damit das von Würth entwickelte Projekt „Modulare Logistik: Die Lösung für Multi-Channel-Vertrieb“. Der Hersteller für Befestigungs- und Montagematerial hat in diesem Projekt eine modulare Systemlogistik entwickelt, die speziell auf Kunden von Würth zugeschnitten werden kann. Dabei hat Würth die Abläufe und Anforderungen seiner Kunden unter die Lupe genommen. Nach dieser Analyse hat das Unternehmen eine ganze Palette an Modulen entwickelt, die nah am Kunden siedeln und dessen Abläufe unterstützen. „Das Massengeschäft der Würth-Gruppe ist durch eine Verzahnung von Vertrieb und Logistik individualisiert worden“, sagt Prof. Hans-Olaf Henkel, Vorsitzender der Jury. Das Projekt sei ein Beispiel dafür, dass Erfolg von innen kommt, fügte er an. Der Deutsche Logistik-Preis würdigt seit 1984 in der Praxis realisierte Logistik-Konzepte von Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung. Er wird auf dem jährlich stattfindenden Logistik-Kongress verliehen.

Datum

22. Oktober 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.