Ladunggsicherung im Fokus Zoom

Fahrzeuge: Ladunggsicherung im Fokus

Fahrzeugbauer Ackermann mit Sitz in Oschersleben hat die Ladungssicherung seines neuen Baustoffanhängers in den Fokus gerückt. Der Ladungsboden, den der Hersteller aus Verbundwerkstoff mit Antirutschbeschichtung in einem Stück herstellt, bietet nach Angaben des Herstellers bessere Gleitreibbeiwerte als herkömmliche Holzplattenböden. Zu diesem Ergebnis kommt das Technologie-Zentrum TUL-LOG in Dresden, das Tests am Ackermann-Baustoffanhänger durchgeführt hat. Demnach erreicht der Verbundboden von Ackermann zum Beispiel einen Gleitreibbeiwert von 0,68 μ bei einer Europalette auf trockener, besenreiner Ladefläche. Der Wert bei Holzpalettenböden liege bei 0,25 μ. Bei Regen hat das Technologie-Zentrum einen Wert von 0,66 μ ermittelt. Nach Ansicht von Ackermann sei so die Verwendung von Antirutschmatten nicht nötig. Ein einfaches Niederzurren reiche beim Baustoffanhänger aus, um Ladung auf Europaletten oder Einweg-Holzpaletten vorschriftsmäßig zu sichern.

Datum

10. März 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.