Kontraktlogistik ist Krisengewinner Zoom

Transportwelt: Kontraktlogistik ist Krisengewinner

Die Zufall Logistik-Gruppe aus Göttingen hat im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 219 Millionen Euro erwirtschaftet, etwa 9,3 Prozent weniger als im Vorjahr. „Auch wenn sich mittlerweile die Lage im ersten Quartal 2010 in einigen Bereichen leicht entspannt hat, blicken wir auf eine handfeste globale Wirtschaftskrise zurück, die auch an uns nicht spurlos vorübergegangen ist“, sagt Zufall-Geschäftsführer Gerhard Grüneklee. Während in den Geschäftsbereichen nationale Transportdienstleistungen sowie internationalen Waren- und Güterverkehr die Erlöse zurückgingen, erreichte das Geschäftsfeld Kontraktlogistik nach Unternehmensangaben einen Wachstumsschub von 31,2 Prozent und damit einen Umsatz von 21,6 Millionen Euro. Ebenfalls positiv trug zum Ergebnis die Nachtexpress-Dienstleistung Night Star Express (NSE) mit einem Sendungsplus von 9,8 Prozent bei. Für das laufende Jahr strebt das Familienunternehmen unter anderem die Eröffnung einer Niederlassung für Teil- und Komplettladungen sowie Zoll-Dienstleistungen in Frankfurt an. Geschäftsführer Jürgen Wolpert: Wir sind auf einem sicheren Kurs und gehen für 2010 von einem Wachstum um fünf Prozent aus. Die Göttinger Unternehmensgruppe unterhält insgesamt elf Standorte und beschäftigt rund 1.500 Mitarbeiter.

Datum

30. April 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.