Hupac eröffnet Terminal in Antwerpen Zoom

Transportwelt: Hupac eröffnet neues Terminal in Antwerpen

Der Schweizer Kombi-Operateur Hupac hat im Hafengebiet von Antwerpen ein neues Umschlagterminal eröffnet. Der HTA Hupac Terminal Antwerp besteht laut Hupac aus einem Check-in-Bereich und einem Umschlagmodul mit fünf Umschlaggleisen und mehreren Fahr- und Abstellspuren. Pro Tag sollen bis zu zwölf Zugpaare von 620 Meter Länge abgewickelt werden. Zu Beginn bedient der HTA fünf Zugpaare pro Tag mit Destinationen Basel/Aarau und Busto Arsizio. Die Anlage gehört zum belgischen Unternehmen Hupac Intermodal BVBA. In die Anlage investierte Hupac eigenen Angaben zufolge 22 Millionen Euro, einen Teil finanzierte der Schweizer Bund. Trotz Investitionen in sein Verkehrsnetz kämpfte auch Hupac mit den Auswirkungen der Wirtschaftskrise. Nach Angaben des Unternehmens verzeichnete der Operateur 2009 erstmals einen zweistelligen Verkehrsrückgang. Das Volumen der transportieren Straßensendungen sank um 13,5 Prozent auf 607.284 Straßensendungen und ging damit auf das Volumen von 2006 zurück. 2010 will Hupac eigenen Angaben zufolge rund 30 Millionen Franken investieren. Neu hinzu kommen soll etwa die Verbindung Köln-Novara via Lötschberg für Viermeter-Transporte und die Verbindung Antwerpen-Verona sowie Rotterdam-Verona. Für April 2010 ist die Verbindung Busto-Barcelona geplant.

Datum

27. Januar 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.