HHLA: Umsatz bricht um knapp 26 Prozent ein Zoom

Transportwelt: HHLA-Umsatz bricht um knapp 26 Prozent ein

Die Hamburger Hafen und Logistik zieht Bilanz: Nach den vorläufigen Zahlen sank der Konzernumsatz bei HHLA im Geschäftsjahr 2009 um 25,5 Prozent von 1,3 Milliarden Euro auf 988 Millionen Euro. Das Betriebesergebnis fiel von 358 Millionen Euro auf 176 Millionen Euro. Der Teilkonzern Hafenlogistik erwirtschaftete nach Angaben des Unternehmens einen Umsatz von 960 Millionen Euro. Im Vorjahr belief sich der Umsatz auf rund 1,3 Milliarden Euro. Das Betriebsergebnis sank von 344 Millionen Euro auf 164 Millionen Euro. Der Containerumschlag ging laut HHLA um 32,9 Prozent auf 4,9 Millionen Standardcontainer (TEU) zurück. Die Hinterlandverkehre Intermodal verringerten sich um 18,5 Prozent auf 1,5 Millionen 20-Fuß-Container. „Uns ist es gelungen, die finanzielle Stabilität der HHLA trotz der schwersten Wirtschaftskrise der Nachkriegszeit zu erhalten“, sagt der HHLA-Vorstandsvorsitzende Klaus-Dieters Peters. Trotz Rückgängen hat die HHLA eigenen Angaben zufolge ihre im Herbst angehobenen Ergebnisprognosen erfüllt. Die endgültigen Zahlen will das Unternehmen am 31. März 2010 veröffentlichen.

Datum

3. Februar 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.