Getränke richtig sichern Zoom

Fahrzeuge: Getränke richtig sichern

Getränkekisten können eine tückische Ladung sein. Die richtige Sicherung dient sowohl dem Fahrer und Fahrzeug als auch dem Ladungsgut. Wie sich Getränkeprodukte richtig sichern lassen, beschreibt die VDI-Richtlinie VDI 2700 Blatt 12 „Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen - Ladungssicherung von Getränkeprodukten“. Die Erkenntnisse und Versuche, die dieser Richtlinie zugrunde liegen, umfassen nach Angaben des VDI das Gesamtsystem Straße, Fahrzeug, Ladungssicherungsmittel und Ladegut in den am häufigsten anzutreffenden Kombinationen von Fahrzeugen, Fahrzeugböden, Fahrzeugaufbauten, Ladegütern und Sicherungsmittel. Der VDI weist darauf hin, dass bei intermodalen Transporten, zum Beispiel im kombinierten Ladungsverkehr mit der Bahn, dem Binnenschiff oder dem Seeschiff für die Ladungssicherung andere Regelwerke gelten können. Herausgeber der Richtlinie VDI 2700 Blatt 12 ist die VDI-Gesellschaft Fördertechnik Materialfluss Logistik. Ab Januar 2009 steht die Richtlinie in Deutsch und Englisch beim Beuth Verlag in Berlin (Telefon: 030/26 01-22 60) zur Verfügung. Sie kostet 53,20 Euro und ersetzt den Gründruck vom Mai 2006. Auch online lässt sich das Werk unter www.vdi.de/richtlinien oder www.beuth.de bestellen.

Datum

4. Dezember 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.