Geschenkset für Fernsehnostalgiker Zoom

Auf Achse: Geschenkset für Fernsehnostalgiker

Fernfahrer Martin Hausmann, sein gewitzter Beifahrer Philip Müdel und ein Büssing 8000 - das sind sie, die Helden aus der deutschen Fernsehserie „Die Fernfahrer“. Am 17. Februar 1963 flimmerte die erste von zwölf Folgen mit dem Titel „Termin 18 Uhr“ über die damals noch eher dünn gesäten Bildschirme der Nation. Der inzwischen verstorbene Schauspieler Rudolf Krieg ist Lkw-Fahrer Hausmann. Er hat der Witwe seines Chefs einen Büssing 8000 abgekauft und ist damit nun samt Beifahrer Philip, gespielt von Pit Krüger, in der ganzen Republik unterwegs. Dabei erleben die beiden in jeder Folge ein neues Abenteuer auf den deutschen Straßen. Die Serie um das Leben der „Kapitäne der Landstraßen“ entwickelte sich damals schnell zu einem echten Straßenfeger.
 
Werner Gebeßler vom Post Museums Shop inspirierten die Fahrzeuge der Serie jetzt zu einer neuen Sonderedition in 100:87 für den Shop, die Modellhersteller Wiking mit den historischen Formwerkzeugen von damals für ihn fertigt. In der mit Filmszenen bedruckten Editionsbox befinden sich zum einen der Büssing 8000 mit seinem FAKA-Anhänger, der Lastzug war damals für die Dreharbeiten von der Deutschen Bundesbahn ausgeliehen, sowie der Magirus 235 D 22 FS, der in der letzten Folge mit dem Titel „Der neue Wagen“ seinen Vorgänger ablöst. Martin Hausmann und Philip Müdel holen den Fernlastzug im Werk in Ulm ab und erleben dabei natürlich wieder ein aufregendes Abenteuer. Ausgestrahlt wurde diese Folge am 22. Oktober 1967.
 
Ein Opel Blitz Langhauber, ein Opel Rekord P2 und ein Mercedes-Benz 180 als Streifenwagen machen das Set komplett. Die drei Fahrzeuge spielten in der Serie mobile Nebenrollen. Das Set soll vor Weihnachten erscheinen und rund 55 Euro kosten. Zu haben ist es im Internet unter www.post-museums-shop.de. Passend zu den Modellen gibt es seit Kurzem von Euro Video die komplette Serie als DVD-Edition mit drei Scheiben im Handel. Das passende Weihnachtsgeschenk für alle, die gern in guten alten Zeiten schwelgen, dürfte damit sicher sein.

Datum

15. Dezember 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Monique Müller, Anwältin in den Bereichen Zivilrecht und Familienrecht Monique Müller Anwältin Zivilrecht und Familienrecht
Mein Schwerpunkt liegt im Bereich des allgemeinen Zivilrecht, Familien- und Erbrecht. Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.