Gefco wickelt elektronisch ab Zoom

Transportwelt

Gefco wickelt elektronisch ab

Der Logistikdienstleister Gefco Deutschland fertigt  verbrauchssteuerpflichtige Waren innerhalb der Europäischen Union seit Jahresbeginn papierlos ab. Möglich macht dies der Umstieg auf das so genannte Elektronische Beförderungs- und Kontrollsystem für verbrauchssteuerpflichtige Waren, kurz EMCS. Der Verbrauchssteuer unterliegen zum Beispiel Wein, Schaumwein oder Branntwein. Die entsprechenden Mitarbeiter erledigen die Abwicklung vom zentralen  Zollbüro der deutschen Gefco-Organisation in Furth im Wald aus. Das im Jahr 1999 in Betrieb genommene Büro kümmert sich einer Gefco-Mitteilung zufolge neben den Formalitäten rund um die Verbrauchssteuer auch um alle anderen Zollfragen beziehungsweise das Erstellen von Transitdokumenten oder um Intrastat-Meldungen.

Datum

7. Januar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.