Gefco wickelt elektronisch ab Zoom

Transportwelt: Gefco wickelt elektronisch ab

Der Logistikdienstleister Gefco Deutschland fertigt  verbrauchssteuerpflichtige Waren innerhalb der Europäischen Union seit Jahresbeginn papierlos ab. Möglich macht dies der Umstieg auf das so genannte Elektronische Beförderungs- und Kontrollsystem für verbrauchssteuerpflichtige Waren, kurz EMCS. Der Verbrauchssteuer unterliegen zum Beispiel Wein, Schaumwein oder Branntwein. Die entsprechenden Mitarbeiter erledigen die Abwicklung vom zentralen  Zollbüro der deutschen Gefco-Organisation in Furth im Wald aus. Das im Jahr 1999 in Betrieb genommene Büro kümmert sich einer Gefco-Mitteilung zufolge neben den Formalitäten rund um die Verbrauchssteuer auch um alle anderen Zollfragen beziehungsweise das Erstellen von Transitdokumenten oder um Intrastat-Meldungen.

Datum

7. Januar 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.