Zoom

Transportwelt: Gefco macht sich fit für Chemiebranche

Die Frankfurter Niederlassung von Gefco Deutschland hat erfolgreich das Verfahren zur Bewertung nach dem Safety and Quality Assessment System (SQAS) abgeschlossen. Gefco Deutschland stärkt damit nach eigenen Angaben sein Netzwerk für Verlader aus der chemischen Industrie. Frankfurt sei nach Berlin und Wuppertal bereits der dritte Firmenstandort, der nach SQAS bewertet wurde. Wie Gefco mitteilt, gewähre man mit der SQAS-Bewertung den Verladern aus der chemischen Industrie „einen tiefen Einblick“ in die Unternehmensleistungen in den Bereichen Sicherheit, Gesundheit, Umwelt und Qualität. Bei SQAS bewerten laut Gefco unabhängige Gutachter das Unternehmen mit Hilfe eines standardisierten Fragenkatalogs. Die Bewertung werde spätestens nach drei Jahren wiederholt. Die Ergebnisse werden nach der Beurteilung in einer Datenbank der CEFIC (Conseil Européen de l’Industrie Chimique) veröffentlicht. Das SQAS-Verfahren sei jedoch keine Zertifizierung, sondern eine Informationsquelle für potentielle Kunden von Logistikdienstleistern.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

25. Mai 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.