Zoom

Fahrzeuge: Fuso Canter auf der IAA 2010

- Ausstellungsfahrzeuge unter dem Zeichen effizienter und umweltfreundlicher Antriebe - Alle Mitsubishi Fuso Canter Euro 5 erfüllen serienmäßig den Abgasstandard EEV (Enhanced Environmentally Friendly Vehicle) - Kundenfahrzeug des ersten in Europa ausgelieferten Eco Hybrid Serienmodells auf dem Ausstellungsstand (Electricity Supply Board) - Weltpremiere für den Canter E-CELL mit batterie-elektrischem Antrieb

Auf der IAA 2010 in Hannover werden in der Ausstellungshalle 14/15 von Daimler acht Fuso Canter präsentiert, die durch­weg mit umweltfreundlichen Antrieben ausgestattet sind. Die aktuellen Transportlösungen sind am Beispiel von sechs Canter Euro 5 und zusätz­licher EEV-Ausstattung mit verschiedenen Aufbauten zu sehen. Dazu kommt der erste in Europa als Serienmodell ausgelieferte Canter Eco Hybrid, der in Irland fährt. Weltpremiere feiert in Hannover der Canter E-Cell mit batterieelektrischem Antrieb. Seit Februar 2010 wird der Fuso Canter in Europa serienmäßig als EEV (Enhanced Environmentally Friendly Vehicle)-Fahrzeug ausgeliefert. Er unterschreitet damit den Abgasstandard Euro 5 - hinsichtlich der Partikel-emissionen beispielsweise um rund 30 %. Diese zur Zeit schärfste Abgas­stufe über Euro 5 hinaus wird auf freiwilliger Basis erreicht. Damit setzt Fuso mit dem Canter konsequent auf eine durchgehend kompakte, saubere und höchst wirtschaftliche Motorisierung. Die neue Spitzen-Motorisierung des 3-l-Triebwerks verfügt über eine Leistung von 129 kW (175 PS). Alle Varianten verfügen über einen geschlossenen und wartungsfreien Diesel­partikelfilter. In den beiden unteren Leistungsstufen reinigt eine Kombination von gekühlter Abgasrückführung (AGR), Oxidationskatalysator und Partikel­filter die Abgase, in der leistungsstärksten Ausführung des Canter Euro 5 mit EEV kommt zusätzlich BlueTec-Technik hinzu. Fuso präsentiert auf der IAA den Canter Eco Hybrid des irischen Kunden Electricity Supply Board (ESB) in Dublin Auf der IAA präsentiert Fuso auch den ersten serienmäßigen Canter Eco Hybrid, der außerhalb Japans verkauft worden ist. Fahrzeugbetreiber ist das Electricity Supply Board (ESB) in Dublin, das insgesamt zehn Canter Hybrid bestellt hat. ESB , Irlands führender Stromversorger, setzt das Fahrzeug für den Kundenservice und zur Instandhaltung der Infrastruktur in Irland ein. Der Fuso Canter Eco Hybrid fährt auf den Straßen Japans, Australiens, Hongkongs, Irlands sowie während eines Flottentests in der britischen Hauptstadt London. Weltpremiere für den Canter E-CELL mit batterie-elektrischem Antrieb Der batterie-elektrisch angetriebene Canter E-CELL ist der nächste kon­sequente Schritt von Fuso im Rahmen der globalen Initiative Shaping Future Transportation auf dem Weg zur emissionsfreien Mobilität in Ballungs­zentren und anderen umweltsensiblen Gebieten. Fuso präsentiert die praxisnahe Studie des Canter E-CELL am Beispiel eines Canter 3S13 mit 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht. Die Batterien sind innerhalb des Fahr­gestellrahmens untergebracht. Sie repräsentieren mit Lithium-Ionen-Technik den neuesten Stand der Technik. Ihre beachtliche Kapazität beläuft sich auf 40 kWh, ausreichend für rund 120 km Reichweite. Diese Ent­fernung über­schreitet die tägliche Kilometerleistung im Verteilerverkehr oder im städtischen Einsatz von Handwerkern deutlich. Selbst bei völlig entlade­ner Batterie beläuft sich die Ladezeit an der Steckdose des 380-Volt-Netzes auf nur ca. 6 Stunden. Zwischen den Batterien und der angetriebenen Hinter­achse haben die Entwickler den Elektromotor installiert. Er leistet maximal 70 kW und erreicht ein maximales Drehmoment von 300 Nm.

Datum

2. September 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.