Zoom

Fahrzeuge: Renault führt im Vergleichstest

Renault Premium Route führend im dreijährigen Vergleichstest eines deutschen Spediteurs.

Der Renault Premium Route hat im dreijährigen Fehrenkötter-Test die Nase vorn. Der vom deutschen Spediteur Joachim Fehrenkötter in Zusammenarbeit mit dem ETM Verlag in Stuttgart durchgeführte Test unterzieht LKW von sieben auf dem deutschen Markt tätigen Herstellern einem dreijährigen Praxistest.

Ziel ist es, zu beurteilen, welches Fahrzeug die günstigsten Betriebskosten aufweist. Reparaturanfälligkeit, Kraftstoffverbrauch sowie die Servicequalität der Hersteller sind die Kriterien, die analysiert und zu einem kontinuierlichen Ranking herangezogen werden. Nach über zwei Jahren im Testbetrieb hat der Renault Premium Route in Punkto Verbrauch und Zuverlässigkeit die Nase vorn.

Fehrenkötter-Test: Welche Firma steckt dahinter?

Das renommierte deutsche Speditionsunternehmen Fehrenkötter Transport & Logistik GmbH aus Ladbergen im Münsterland ist auf den internationalen Transport von Landmaschinen, Camper-Vans und Fahrzeugen spezialisiert. Der Fuhrpark umfasst rund 200 eigene LKW, die bislang überwiegend einer Marke angehörten. Ende des Jahres 2006 erwarb Geschäftsführer Joachim Fehrenkötter bei sieben auf dem deutschen Markt präsenten namhaften Herstellern je ein LKW-Fahrgestell, um diese drei Jahre lang zu testen. So will der Spediteur herausfinden, welches das zuverlässigste und wirtschaftlichste Fahrzeug mit dem besten Kundenservice ist.

Repräsentative Testbedingungen

Dieser Test ist sehr repräsentativ, weil Serienfahrzeuge mit gleicher Fahrleistung unter den praktischen Einsatzbedingungen des Unternehmens im Langzeittest erprobt werden. Bei den sieben LKW handelt es sich um 6x2-Fahrgestelle mit einer Leistung zwischen 400 und 420 PS. Renault Trucks schickt einen Premium Route 410.25 6x2 ins Rennen. Innerhalb Deutschlands sitzt ein Stammfahrer am Steuer. Bei internationalen Transporten fahren gelegentlich zwei Fahrer abwechselnd das Fahrzeug.

Renault mit niedrigstem Kraftstoffverbrauch

Die Fahrleistung des Renault Premium Route beträgt heute bereits über 350.000 Kilometer. Nach Ablauf von über zwei Dritteln der Testdauer und mehr als zwei Jahren Betriebszeit liegt der Renault Premium Route sehr gut in der Wertung. Er zeigt sich mit dem niedrigsten Kraftstoffverbrauch und den günstigsten Betriebskosten als Spartalent. Der Test wurde von der Spedition Fehrenkötter und dem Verlag aus Stuttgart gemeinsam organisiert. Die ermittelten Daten stammen ausschließlich aus deren eigenen Messungen, auf die weder Renault Trucks noch die anderen Hersteller Einfluss haben. Sämtliche von den Fahrzeugen verursachten Kosten (Kauf, Wartung, Pannen, Reparaturen) werden gesammelt und in die Gesamtkosten einbezogen, die das Ranking bestimmen. Der Premium Route ist mit einem Durchschnittsverbrauch von 31,9 Litern das sparsamste Fahrzeug, mit fast 1 Liter/ 100 km Vorsprung auf den nächsten Verfolger. Er ist auch der Günstigste pro Kilometer: 66,93 Cent/ km, davon 31,50 Cent/ km Fixkosten und 35,43 Cent/ km variable Kosten. Insgesamt kann er mit diesen guten Ergebnissen seinen Vorsprung im Gesamtklassement halten.

Kundendienst ist Bewertungskriterium

Neben den Fahrzeugen selbst werden Kriterien wie der Kundendienst und die Qualität der Kundenkontakte vom Spediteur berücksichtigt. Bei jeder Serviceleistung werden die Lohn- und Ersatzteilkosten in die Betriebskosten integriert. Sämtliche LKW wurden ohne Wartungsvertrag angeschafft. Die Marke Renault Trucks ist stolz darauf, die Qualitäten des Premium Route im Praxistest unter realen Einsatzbedingungen unter Beweis stellen zu können. Auch wenn der Test erst im September 2010 ausläuft, gibt die momentane Führungsposition für Renault Trucks bereits heute Anlass zur Freude und spornt den Hersteller an, die Qualität seiner Produkte und Kundendienstleistungen weiter zu verbessern.

Datum

2. Juni 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.