Ford: Nummer drei bei Transportern Zoom

Transportwelt: Ford: Nummer drei bei Transportern

Der Fahrzeughersteller Ford hat seinen Marktanteil im Bereich Transporter im vergangenen Jahr auf 12,1 Prozent gesteigert. 2007 lag der Anteil noch bei 9,7 Prozent. Damit rangiert das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf Platz drei am deutschen Markt. Insgesamt setzte Ford letztes Jahr 33.939 Ford Transit ab. Im Vergleich zu 2007 sind das 3.771 Einheiten mehr. Im Bereich Nutzfahrzeuge legte der Hersteller auch zu. Hier brachte Ford (Transit/Ranger/Connect) 41.734 Fahrzeuge an Kunden. Laut Ford 3.319 Autos mehr als 2007. Damit behauptet der Hersteller einen Marktanteil von 7,4 Prozent. Maßgeblich beteiligt am Erfolg seien neben dem Transit auch das Pick-up-Modell Ford Ranger mit 1,562 Stück sowie die Transporter-Familie Ford Transit Connect und Tourneo Connect mit 5.804 Einheiten. Auch die Ford-Bank vermeldet gute Zahlen. Sie schloss eigenen Angaben zufolge 13.500 nutzfahrzeugspezifische Finanzierungs- und Leasingverträge ab. Den größten Anteil hatte das Leasing-Geschäft: Mehr als 9.800 Nutzfahrzeuge wurden geleast - rund zehn Prozent mehr als 2007. Auch hier punktete der Ford Transit mit 7.600 Leasingverträgen. Der Ford Transit ist laut Hersteller als Kastenwagen, Kombi, Bus und Pritschenwagen/Fahrgestell zu haben. Der Kunde kann zwischen Front, Heck- oder Allradantrieb, in drei Radständen, mit verlängertem Rahmen und in drei Dachhöhen wählen. Die Motorenpalette reich beim Diesel von 85 PS bis 200 PS. Der Benziner leistet 145 PS. Er lässt sich zudem auf Erdgas oder Flüssiggas umrüsten.  

Datum

20. Januar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.