Fahrzeuge: Flottenmanagement mit viel Marktpotenzial

Laut einer Studie des Softwareunternehmens Infoware aus Bonn steigt der Gebrauch technologiegesteuerter Flottenmanagement-Lösungen an. Dies zeige sich sowohl an der zahlenmäßigen Marktentwicklung als auch an den qualitativen Kundenbedürfnissen. Nach den Ergebnissen der Studie, die vom englischen Marktforschungsinstitut Canalys europaweit durchgeführt wurde, wird sich die Zahl der installierten Systeme zwischen 2007 und 2010 um rund 150 Prozent erhöhen. Dennoch bleibe die Marktdurchdringung weiterhin gering. Der Anteil von Lkw mit Flottenmanagement-Komponenten an Bord wird nach Studienangaben von 2007 bis 2010 von 2,6 auf 6,5 Prozent im europäischen Durchschnitt steigen. In Märkten wie Großbritannien oder Frankreich prognostiziert die Studie eine Marktdurchdringung von 10 Prozent. Bei einem Gesamt-EU-Markt von etwa 31 Millionen Fahrzeugen wären somit im Jahr 2010 etwa zwei Millionen Fahrzeuge mit einem Flottenmanagement-System an Bord unterwegs. Neben den Marktzahlen ließ Infoware auch die Investitionen beleuchten, die Anwender in entsprechende Systeme tätigten. 2006 gaben Flottenbetreiber europaweit knapp 420 Millionen Euro für Flottenmanagement-Systeme aus. Für das Jahr 2010 rechnet die Studie mit Ausgaben von 1,1 Milliarden Euro.

Datum

10. September 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.