Zoom

Fahrzeuge: Firma Haller Trucks hat ein exklusives Vertriebsrecht für den Iveco Strator

Die Firma Haller Trucks hat das exklusive Vertriebsrecht für die Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz für den Iveco Strator erhalten. Hierbei handelt es sich um ein Europäisches Haubenfahrzeug aktuellster Baureihe mit der Euro 5 Abgasnorm auf Basis des Iveco Stralis. Die Firma Haller Trucks ist eine Untergruppe der Haller Nutzfahrzeuge KG in Gersthofen. Das Unternehmen existiert bereits seit mehr als 125 Jahren mit Ihrem Know How und Ihrem Engagement. Die Haller KG ist ein sehr Innovatives Unternehmen, worauf auch der Vertrieb das Strator zurückzuführen ist.

Fahrerhaus: Der Strator bietet für jeden Einsatzzweck das richtige Fahrerhaus. Grundsätzlich ist das Fahrzeug in drei Varianten lieferbar. ADN: Besonders geeignet für den kurzen Verteilerverkehr oder Baustelleneinsätze. Hierbei handelt es sich um die bekannte Iveco Stralis Active Day Kabine. ATN: Diese Version verfügt über eine Schlafkabine und die Basis hierzu bildet eine Stralis Active Time Fahrerhaus. Diese kommt häufig bei nationalem Verteilerverkehr zum Einsatz. ASN: Diese Variante ist das neue Flaggschiff der Strator Reihe, denn hier wird die bekannte und sehr beliebte Stralis Active Space Kabine mit der sehr variablen Raumgestaltung zu Grunde gelegt. Diese Kabine verfügt über alle erdenklichen Annehmlichkeiten welche von einem Fahrer im Internationalen Fernverkehr verlangt werden. Auf Wunsch ist dieses Fahrerhaus auch mit komplett ebenem Boden lieferbar was noch mal zusätzlichen Komfort und Platz schafft. Getriebe: Im Strator kommen Manuelle ZF Schaltgetriebe mit 16 Gängen oder das ZF Eurotronic Getriebe zum Einsatz. Dieses Getriebe ist ein unsynchronisiertes vollelektronisch angesteuertes Getriebe mit 12 Gängen. Hier kann zwischen zwei Schaltvarianten gewählt werden. Den Vollautomatikmodus, bei dem sich der Fahrer komplett auf den Verkehr konzentrieren kann, da die Schaltung selbständig schaltet oder dem Halbautomatikmodus. Hier kann der Fahrer jederzeit mittels Lenkstockschalter selbst entscheidet mit welchem Gang er das Fahrzeug bewegen möchte. Während der Fahrt kann jederzeit zwischen beiden Varianten umgeschaltet werden. Dieses Getriebe besticht durch seine Zuverlässigkeit, daher besteht eine Gewährleistung auf den Kupplungsverschleiß von 4 Jahren oder 800000 km. Diese Getriebe sind in seiner Ursprungsform seit über 10 Jahren im Einsatz.   Rahmen / Achskonfigurationen: Der Strator bietet für jeden Einsatzzweck eine Vielfalt an Rahmen und Achskonfigurationen. Grundsätzlich kann zwischen einem Standart- und einem verstärkten Rahmen für den Transport von schweren Lasten gewählt werden. 4x2: Standart Sattelzugmaschine 2 Achsen, Hinterachse angetrieben 6x2: Hier kann zwischen zwei Varianten gewählt werden, 3 Achsen. Bei den Hinterachsen kann zwischen einer gelenkten Vorlaufachse oder einer liftbaren Zwillingsbereiften Nachlaufachse gewählt werden. Hier wird nur eine Hinterachse angetrieben. 6x4: 3 Achs Sattelzugmaschine, wobei beide Hinterachsen angetrieben werden. Für die Varianten 4x2 und 6x4 kann ebenso ein langes Chassis für lange Aufbauten gewählt werden. Somit beschränkt sich der Strator nicht nur auf den Bereich Sattelzugmaschine. Bremsanlage: Grundsätzlich ist der Strator rundum mit Scheibenbremsen und der aktuellsten und modernsten Bremstechnik EBS 2 ausgerüstet. Eine Ausnahme bildet das Fahrgestell 6x4 mit Außenplanetenantrieb für schwere Lasten. Diese Konstellation ist an der Hinterachse mit Trommelbremsen ausgerüstet, jedoch ebenso mit EBS 2. Des Weiteren kommen bei allen Modellen serienmäßig die sehr wirkungsvolle Dekompressions- Motorbremsanlagen (ITB) zum Einsatz. Diese bestechen durch Ihre extrem hohen Bremsleistungen. Cursor 10 Motoren – Motorbremsleistung 270 KW bei 2600 U/min Cursor 13 Motoren – Motorbremsleistung 300 KW bei 2400 U/min Selbstverständlich kann hier auch auf Option ein Intarder geordert werden. Dieser bring eine zusätzliche Sicherheit da es sich hierbei um eine Verschleißfreie Ölbremse am Getriebe handelt. Diese Option bringt zusätzlichen Komfort für den Fahrer, da diese in direktem Eingriff mit dem Tempomaten und dem Getriebe steht. Motoren: Im Strator kommen die bekannten Cursormotoren 10 und 13 zum Einsatz. Diese Motoren Generation besticht durch hohe Drehmomente schon bei geringen Drehzahlen was eine hervorragende Elastizität gewährleistet. Das Drehmoment liegt ebenso über ein sehr langes Drehzahlband an und ermöglicht somit weniger Schaltvorgänge, was wiederum einen effizienten Kraftstoffverbrauch zur Folge hat. Alle Motoren erfüllen selbstverständlich die Euro 5 Abgasnormen. Damit ist der Strator das einzigste Europäische Haubenfahrzeug mit Euro 5 Norm. Technische Kenndaten Cursormotoren: 6 Zylinder Reihenmotor 6 Einzel-Hochdruck-Pumpe/Düse- Einspritzelemente Obenliegende Nockenwelle 4 Ventile pro Zylinder Turbolader mit Variabler Geometrie Dekompressionsmotorbremsanlage (ITB) Elektronische Steuerung aller Motorfunktionen (Einspritzung, Motorbremssteuerung, Geschwindigkeitsregler, usw.) verbunden mit den übrigen elektronischen Regeleinheiten des Fahrzeugs wie z.B. Bremsen und Intarder. Cursor 10 Motor: Leistung: 420 PS oder 450 PS Drehmoment: 1900 Nm oder 2100 Nm Cursor 13 Motor: Leistung: 500 PS oder 560 PS Drehmoment: 2300 Nm oder 2500 Nm Umbauarbeiten: Basis für den Umbaukit ist eine Iveco Stralis Standart Sattelzugmaschine bzw. Standart Fahrgestell. Folgende Bereich werden umgebaut: Rahmenverlängerung Fahrerkabine nach hinten versetzen Adblue Behälter wird auf die andere Seite umgebaut Verlängerung der Lenkeinheit Achsaufhängung Vorderachse wird optimiert mit Original Iveco Bauteilen Verlängerung der Kardanwelle Einbau des Umbaukits Aerodynamik bestehend aus der kompletten Fahrzeugfront Umbau Luftfilteranlage Optional kann der Fahrerhausboden eben bestellt werden Vorteile: Der Strator besticht durch seine einzigartige Form. Bei diesem Fahrzeugtypen handelt es sich um ein Nischenprodukt welche häufig als Showfahrzeuge zum Einsatz kommen. Durch den nach hinten versetzte Fahrerhaus verlagert sich gleichermaßen der Schwerpunkt des Gesamtfahrzeugs nach hinten, dies hat ein wesentliche Verbesserung der Straßenlage und des Fahrverhaltens zu Folge. Durch die Aerodynamische Veränderung der Haube verringert sich auch der Luftwiderstand, welcher im direkten Einfluss zum Kraftstoffverbrauch steht. Ein weiterer Vorteil ist ein absolut ebener Boden der Fahrerkabine, was mehr Raumkomfort schafft. Durch die Haube wird der Motor des Fahrzeugs bei Wartungsarbeiten viel zugänglicher und erleichtert die Arbeiten am Motor.

Datum

29. April 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.