Mars-Sattelzug an der Laderampe. Zoom

Transportwelt: Europäischer Logistikpreis für Mars

Mars Deutschland hat für seine Kooperationsoffensive Agenda 2017 den diesjährigen Preis des Europäischen Logistikverbands (ELA) erhalten. Unter dem Motto "Konkurrenz im Regal, nicht auf dem Lkw" habe Mars damit eine Neustrukturierung der Logistik angeregt. Mit dem Konzept verfolgte der Lebensmittelhersteller das Ziel, seine Distributionskosten zu senken und gleichzeitig den Servicegrad für seine Handelskunden zu verbessern. Deshalb startete Mars die Zusammenarbeit mit verschiedenen Herstellern, Händlern und Logistikdienstleistern im Rahmen einer Kooperationsplattform und regte den Austausch untereinander an. Statt wie bisher ihre Logistikketten isoliert zu bearbeiten, können somit alle Beteiligten über die Plattform kooperieren. Nach eigenen Angaben hat Mars in Folge der Agenda unter anderem Kosten durch gemeinsame Lagerung und Bündelung von Warenströmen eingespart, seine Bestellprozesse durch die Zusammenarbeit mit den Handelspartnern vereinfacht und - über die Einbindung von Logistikpartnern in die Prozessorganisation - eine gemeinsame Nutzung der Lkw-Flotten erreicht. Durch die direkte Kommunikation zwischen den Logistikpartnern könne zudem schneller auf mögliche Probleme reagiert und die Effizienz langfristig optimiert werden.

Datum

14. Mai 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.