Zoom

Fahrzeuge: Europa TT in Lakitelek

Letzter Lauf der Europa Truck Trial in Lakitelek/Ungarn.

Die Meister stehen endgültig fest. Bei einer gelungenen Finale-Party haben die Veranstalter am 6.9., oder besser am Sonntag Abend die Europameister des Truck Trial gekürt. In der S1 machte das Team Minimog mit dem fünften Sieg in Folge alles klar. Die Meisterschaft gehört den beiden Kassen Brüdern, die am Wochenende knapp 600 Fehlerpunkte weniger auf dem Kerbholz hatten. Team Tussimog kommt in Ungarn und letztlich auch in der Meisterschaft auf Platz drei, beide Male gefolgt von den Minimog Girls. In der S2 schien zumindest was das Wochenende betrifft die Dominanz von Lom U Tachova vom Altmeister AVIA gebrochen. In der Meisterschaft war dennoch alles gelaufen: die Europa Newcomer holen sich den Titel vor Team AVIA. Team Black Mog kommt, nach einem siebten Platz in Ungarn auf den dritten Meisterschaftsplatz. Die Aufsteiger vom MZB Team holen sich den in Lakitelek den dritten Rang. In der Meisterschaft reicht dennoch nur für den fünften hinter Team Pfeifhofer. Auch für das Sedro Team war schon vor ihrem Heimatlauf der Titel sicher. Sie bekamen allerdings Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Zwei Einzelstarter machen den Lauf unter sich aus, vor Sedro und dem Zebra Zil. Für die Österreicher bedeutet das in der Meisterschaft nach nur zwei gefahrenen Läufen Platz drei, hinter Jos de Hond. In der S4 scheint die jahrelange Dominanz von Team Kröpfl gebrochen Team Borzym siegt in der Meisterschaft, Team Heidenreich in Ungarn, auch wenn es zwischen den beiden sehr eng zuging, was die Fehlerpunkt betrifft. Trotzdem reicht es für die Coburger nur zum dritten Platz in der neuen Klasse. Team Kröpfl wird immerhin noch zweiter in der Meisterschaft, dritter in Ungarn.  Die S5 liegt 2009 klar in MAN Hand, Team Schoch holt sich auch im Finale den Sieg und damit ganz souverän den Meistertitel. Die Engelbändiger fahren jeweils auf den zweiten Platz vor dem H+M Team. Die Klasse P1 sieht auch im letzten Lauf nur einen Sieger: Team Bülles-Enders. Damit haben auch sie fünf Siege in Folge aufs Parkett gelegt. Team Cseszi kommt zwar auf den zweiten Platz in Ungarn, das aber mit fast doppelt so vielen Fehlerpunkten. Team JCC Mog holt sich trotz Abwesenheit im Finale den Vizetitel. In der P2 gab es eine kleine Sensation zu bestaunen. Team Funke siegt mit fast 400 Punkten Vorsprung vor Team Hero. Trotzdem ist in der Meisterschaft schon alles erledigt. Team Hero, vor Auinger und Funke. Team Auinger kam nach einigen Problemen und den vierfachen Fehlerpunkten von Team Hero nur auf den dritten Platz in Ungarn. Das TRUCK SPORT Team gratuliert allen Meistern und dankt Teams und Veranstaltern für eine tolle Truck Trial Saison 2009.

Datum

10. September 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.