Zoom

Transportwelt: ESP schafft Sicherheit im Verkehr

Der Verkehr auf europäischen Straßen soll sicherer werden. Das Europäische Parlament hat jetzt einer entsprechenden Verordnung zugestimmt, dass neue elektronische Systeme in Pkw, Bussen und Lkw Standard werden. Einer Mitteilung des Bundesverkehrsministeriums zufolge müssen demnach alle neu entwickelten Fahrzeuge ab 2011 mit dem elektronischen Stabilitätsmechanismus (ESP) ausgerüstet sein, um eine EU-Typisierung zu erhalten. ESP verhindert, dass der Wagen bei starkem Bremsen ausbricht und der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verliert. Ab 2012 bekommen laut Bundesverkehrsministerium neu entwickelte Busse und Lkw ein elektronisches Notbremssystem. Neben den Sicherheitsmaßnahmen, stimmte das EU-Parlament auch strengeren Geräusch-Grenzwerten für Reifen zu. Ab 2012 soll laut Wolfgang Tiefensee, Bundesverkehrsminister, für Pkw ein System zum Messen des Reifendrucks eingeführt werden. Reifen mit dem richtigen Druck helfen Spritverbrauch und somit auch den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Tiefensee will im EU-Ministerrat darauf drängen, die Beschlüsse des Parlaments noch 2009 umzusetzen.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

11. März 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.