Zoom

Fahrzeuge: Erfolgsformel FleetBoard: 10 Jahre Telematikgeschichte

• Jubiläumsjahr für FleetBoard: Seit 2000 profitieren Transportunternehmen von den etablierten Telematikdiensten • Mehr als 60.000 Fahrzeuge wurden weltweit mit FleetBoard ausgestattet • Kunden reduzieren den CO2-Ausstoß um insgesamt 174.000 Tonnen pro Jahr

Seit 10 Jahren entwickelt und vertreibt Daimler FleetBoard Telematiklösungen für mehr Wirtschaftlichkeit in Nutzfahrzeugflotten. Das 140-köpfige Unternehmen hat bis heute mehr als 60.000 Fahrzeuge mit Telematikdiensten ausgestattet. Zum 10-jährigen Marktbestehen festigt es seine Position als einer der Pioniere unter den europäischen Telematikanbietern: Dem Unternehmen gelang es in 2009 ein Verkaufsergebnis von über 8.000 verkauften Hardware- Einheiten zu verbuchen. Dazu gehören Abschlüsse mit Unternehmen aus Lebensmittel-, Bau- und Verteilerbereich, wie Edeka Rhein-Ruhr, Tesco UK oder Hasenöhrl in Österreich. Und noch ein gutes Ergebnis ist zu vermelden: Die CO2-Einsparungen aller FleetBoard Kunden beliefen sich in 2009 auf 174.000 Tonnen. Europäische Nutzfahrzeugflotten fahren ökonomischer mit FleetBoard und investieren nachhaltig mit der Anschaffung eines Telematiksystems. Die Wirtschaftlichkeitsrechnungen von FleetBoard Kunden belegen, dass bis zu 6.500 € und 6.000 kg CO2 pro Fahrzeug und Jahr eingespart werden können. Die Amortisationszeit für die Anschaffung des FleetBoard Systems liegt unter 10 Monaten. Neukunden berichteten von durchschnittlich 7% Spritersparnis innerhalb der ersten 3 Monate nach Einführung und Training auf Basis von FleetBoard. Langjährige Kunden spüren deutliche Einsparungen bei Wartungs- und Reparaturkosten. Hinzu kommen intelligente Transportmanagement- und Zeitwirtschaftslösungen, die in vielen Unternehmen zur Automatisierung von Logistikprozessen und Dokumentation von Fahrerarbeitszeiten geführt haben. Die FleetBoard Formel für den Erfolg besteht in einem stabilen Wachstum von ca. 30% pro Jahr, der konsequenten Ausrichtung auf Kundenanforderungen bei den Produktweiterentwicklungen, Qualitätsund Datensicherung und dem praxiserprobten Diensteangebot für alle Branchen und Nutzfahrzeuge. Externe Prüfungsanstalten, wie DEKRA, bescheinigen mit Zertifizierungen von Produkten und Prozessen erstklassige FleetBoard Qualität. Die langjährige Nähe zum Fahrzeughersteller und hochgradiges Informationstechnologie-Knowhow tragen zum Vertrauen von 1.300 europäischen Kunden bei. Unternehmenssitz von Daimler FleetBoard in Stuttgart-Vaihingen.   Die Einführung einer Telematiklösung aus dem Hause Daimler geht zurück auf ein Forschungsprojekt in den 80er Jahren mit dem Ziel Wartungsintervalle von Nutzfahrzeugen zu verlängern. Im Jahr 2000 präsentierte Mercedes-Benz ein telematikbasiertes Flottenmanagementsystem, das detaillierte Fahrzeug- und Fahrdaten aus dem Fahrzeug übertragen konnte. Mit der Remote-Flash Funktion war es möglich, Software-Updates über das Internet auf den Bordrechner aufzuspielen. Bekannte Pilotkunden aus Transport- und Logistikbranche unterstützten mit der Entscheidung für FleetBoard die Etablierung des Telematiksystems. „Wir setzen FleetBoard seit 2001ein“, erinnert sich Steffen Bork von der Spedition Bork GmbH & Co. KG, „Im vergangenen Jahr haben wir uns zudem für den Einsatz des DispoPilots entschieden. Mit Hilfe der FleetBoard Dienste verbesserten wir im vergangenen Jahrzehnt in allen Unternehmensbereichen unsere Prozesse. Durch die guten Auswertungsmöglichkeiten der automatisch erfassten LKW-Daten konnten wir gezielt auf die Fahrweise unseres Fahrpersonals einwirken. Dank der engen Verzahnung mit unseren Mercedes-Benz Actros Sattelzugmaschinen lässt sich eine hervorragende und detaillierte Datenvielfalt abbilden, die vom Umfang her von denMitbewerbern unübertroffen ist.“ Auch heute profitiert FleetBoard von der engen Zusammenarbeit mit der LKW-Entwicklung und schriebauch im letzten Jahr neue Kapitel in der Telematikgeschichte, z.B. mit dem ersten verfügbaren Massenspeicher-Download für die Fernauslese des digitalen Tachographen ohne Unternehmenskarte im Fahrzeug oder mit dem Aufbau eines Servicenetzes 75 zertifizierter Partner in Deutschland und Europa. „Der Telematikmarkt bietet weiterhin große Wachstumschancen, die wir nutzen werden“, verspricht Markus Lipinsky, Geschäftsführer der Daimler FleetBoard GmbH, „Wir werden alles daran setzen, neue Kunden zu gewinnen, den bestehenden weiterhin zu höherer Wirtschaftlichkeit zu verhelfen und Standards in der Branche zu setzen. Dazu gehören in 2010 auch Kunden aus dem Bus- und Transporterumfeld.“

Datum

26. Februar 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.