Zoom

Fahrzeuge: Emission: Lkw besser als sein Ruf

Das ideale Verkehrsmittel gibt es nicht. Je nach Anforderung an den Transport kann entweder der Lkw, der Zug oder auch das Binnenschiff aus Umweltgesichtspunkten heraus die richtige Wahl sein. Das geht aus einer neuen Studie des Hauses PE International aus Leinfelden-Echterdingen hervor. „Die Pauschalaussage, dass die Bahn grundsätzlich umweltfreundlicher als der Lkw ist, ist so nicht haltbar“, heißt es in dem 56 Seiten starken Werk. Auftraggeber ist der Verband der Automobilindustrie (VDA), der die Studie am Freitag in Frankfurt einem größeren Kreis an Journalisten präsentieren will. Die PE-Experten haben verschiedene Relationen unter die Lupe genommen und ermittelt, welches nach Umweltkriterien - also bezogen auf Energiebedarf und Ausstoß von Emissionen - das richtige Transportmittel ist. Beim Transport von Schüttgut von Stuttgart nach Rotterdam etwa stößt der Lkw mit Abstand am meisten Treibhausgase aus. Andererseits punktet der Lkw etwa beim Transport von schweren Containern und schneidet nach Ansicht der Autoren deutschlandweit hier sogar besser ab als der Kombinierte Verkehr. Dies gelte bei kurzen Zügen mit Gewichten bis zu 500 Bruttotonnen. Ziel der Studie sei es gewesen, die Diskussion um den jeweils günstigsten Verkehrsträger zu versachlichen. Der VDA-Sprecher betonte außerdem, dass die Studie solide erarbeitet worden sei. Die Sachverständigenorganisation Dekra hat das Werk geprüft und zertifiziert.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

5. Juli 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.