Zoom

Fahrzeuge: DIW verantwortet bei der Linde AG das Gebäudemanagement. Konzentration auf einen Dienstleister.

Die Linde AG hat zum ersten Mal das komplette Gebäudemanagement an einen einzigen Dienstleister vergeben. In Unterschleißheim ist die DIW jetzt bei Linde Gas, einem führenden Anbieter von technischen und medizinischen Gasen, für das Gebäudemanagement verantwortlich. Davor waren die verschiedenen Gewerke auf dem Linde-Gelände von unterschiedlichen Firmen erbracht worden.

Für Linde liegt der Vorteil auf der Hand: Die Abwicklung durch einen einzigen Dienstleister bringt ihr mehr Transparenz und verringert den Steuerungsaufwand im eigenen Haus. Auf dem 125.000 Quadratmeter großen Gelände mit insgesamt 35 Gebäuden befindet sich unter anderem das Wasserstoff-Kompetenzzentrum. Dort ist eine Wasserstoff-Tankstelle für Pkw und Lkw untergebracht, die im Vergleich zu anderen Wasserstofftankstellen weltweit am meisten frequentiert wird. Die DIW übernimmt mit dem kompletten Gebäudemanagement die Wartung von allen gebäudetechnischen Anlagen. Hinzu kommen Instandsetzungsmaßnahmen, Kleinreparaturen und infrastrukturelle Leistungen wie Unterhaltsreinigung und Reinigung der Außenanlagen. Grünanlagenpflege und Winterdienst ergänzen den Auftrag, der auf zwei Jahre läuft mit der Option auf Verlängerung. Die Betreuung weiterer Standorte ist in Vorbereitung. Voith Industrial Services, ein Konzernbereich der Voith AG, gehört zu den führenden Anbietern von technischen Dienstleistungen für Schlüsselindustrien. Mit den Marken DIW, Premier, Hörmann Industrietechnik, SIS, Voith Ermo und Voith wurde 2008 weltweit an mehr als 170 Standorten und mit 22.800 Mitarbeitern ein Umsatz von rund 980 Mio. € erwirtschaftet. Im Wasserstoff-Kompetenzzentrum von Linde in Unterschleißheim hat die DIW das Gebäudemanagement übernommen.

Datum

5. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.