Zoom

Fahrzeuge: Diebstahlserie bei Bussen geht weiter

Busdiebstahl und kein Ende: Professionell arbeitende Diebe haben vor wenigen Tagen in Wien den blauen Travego-Bus eines Kemptener Reiseunternehmens gestohlen. Laut dem Informationsdienst Busradar hatte der Bus einen Wert von 350.000 Euro. Insgesamt seien in Italien und Österreich innerhalb des vergangenen Jahres mehr als 160 Busse gestohlen worden. Meist sind es Reisebusse der Baujahre 2000 bis 2007. Bei den Dieben besonders beliebt seien Mercedes Tourismo, Travego und Setra-Reisebusse. Laut Busradar steht zu befürchten, dass sich die Diebstahlserie fortsetzt. Busse müssten daher gut geschützt werden. Helfen könne etwa der Einbau eines GPS-Ortungsgeräts für meist weniger als 500 Euro. Manche Versicherungen bezuschussten zudem solche Sicherheitsmaßnahmen.

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

2. September 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.