Zoom

Fahrzeuge: Deutsche Post und IVECO schließen Vertrag

IVECO ein neuer Partner für Deutsche Post-Fahrzeugflotte Austausch von rund 4.500 Paketzustellfahrzeugen bis 2011 Neues Modell ist besonders ergonomisch und umweltfreundlich

Die Deutsche Post hat sich mit IVECO für einen weiteren Partner im Bereich ihrer Fahrzeugflotte entschieden. Aktuell sind in Deutschland rund 7.500 Paketzustellfahrzeuge für die Marke DHL im Einsatz. Der Ende Februar geschlossene Vertrag sieht vor, dass rund 4.500 davon in den nächsten drei Jahren durch neue Fahrzeuge von IVECO ersetzt werden. Über die restlichen 3.000 Fahrzeuge will die Deutsche Post 2011 entscheiden. Bereits in der Vergangenheit hat IVECO die Deutsche Post mit verschiedensten Fahrzeugen beliefert. Nach der Unterzeichnung des Vertrages über 4.500 Iveco Daily für die Deutsche Post: Dr. Hugo Eckseler, CPO (o., 4. v. l.), Dr. Stefan Zeisel, Sourcing Director (u., 2. v.r.), Horst Weinke, Corporate Category Manager (u. Mitte), Gerd Dieter Benzing, Geschäftsführer DP Fleet GmbH (o., 3. v. r.), Dr. Joachim Wessels, Bereichsvorstand Brief (o., 3. v.l.) - alle Deutsche Post; Franco Miniero, Senior Vice President (o. r.), Henrik Starup, Vorstand Vertrieb & Marketing Iveco Magirus AG (o., 4. v. r.), Herbert Lechner, Key Account Manager Iveco Magirus AG (u. Mitte mit Urkunde) - alle Iveco   Bei den neuen IVECO Fahrzeugen handelt es sich um eine für die Deutsche Post entwickelte Transportlösung, die speziell auf die Auslieferung von Paketen ausgerichtet ist und die eine verbesserte  Version des aktuellen Modells darstellt. Als Basisfahrzeug dient ein 3,5-Tonner Iveco Daily mit 116 PS. Er besitzt beispielsweise ein automatisiertes Schaltgetriebe zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs. Dieses übernimmt vom Anfahren, Schalten bis zum Bremsvorgang und Zurückschalten das komplette Fahrmanagement. Im Gegensatz zu Automatikgetrieben ist der Wirkungsgrad wesentlich höher. Das 2,3-Liter-Triebwerk des Fahrzeugs ist dank Oxydationskatalysator sehr umweltfreundlich und bereits serienmäßig Euro-4-konform. Zusätzlich sind die Dieselfahrzeuge für die Deutsche Post mit einem Dieselpartikelfilter ausgestattet, der sie zum umweltfreundlichsten Modell macht, das nach dem derzeitigen Stand für diesen Einsatz auf dem Markt erhältlich ist. Der Partikelfilter senkt den Russpartikelausstoß deutlich unter die derzeit geltenden Grenzwerte. Für die Deutsche Post ist der Einsatz dieses Fahrzeugs ein wichtiger Schritt im Rahmen ihres GoGreen Programms, die CO2-Effizienz bis 2012 um 10 Prozent zu verbessern. Ausschlaggebend für die Entscheidung war auch, dass das Basisfahrzeug von Iveco als sehr robust gilt, was der Lebensdauer des Gesamtfahrzeugs zugute kommt.  Im Vergleich zum Kastenwagen ist der Spezialaufbau eine regelrechte Maßanfertigung.. Das Ergebnis ist ein besonders ergonomischer Integral-Sonderaufbau, entwickelt nach den Bedürfnissen der Post. Der Durchstieg vom Fahrerplatz zum Laderaum ist großzügig bemessen und führt direkt in ein beidseitiges und übersichtliches Regalsystem, das allen Anforderungen der Ladungssicherung entspricht. Ein niedriger Aus- und Einstieg über die seitliche Schiebetür erleichtert die Arbeit des Zustellers und entspricht ergonomischen Anforderungen. Die Deutsche Post AG hat 4.500 Iveco Daily 35S12 (3,5 t; 85 kW/116 PS) bestellt. Die Fahrzeuge für die Paketzustellung durch DHL werden bis 2011 ausgeliefert.   Deutsche Post World Net ist die weltweit führende Logistik-Gruppe. Mit der gebündelten Logistik-Kompetenz ihrer Marken Deutsche Post, DHL und Postbank bietet die Gruppe integrierte Dienstleistungen und maßgeschneiderte, kundenbezogene Lösungen für das Management und den Transport von Waren, Informationen und Zahlungsströmen durch ihr multinationales und multilokales Know-how und Netzwerk. Deutsche Post World Net ist zugleich führender Anbieter für Dialog Marketing sowie effiziente Outsourcing- und Systemlösungen für das Briefgeschäft. 2007 wurde ein Konzernumsatz von mehr als 63 Milliarden Euro erwirtschaftet. Deutsche Post World Net beschäftigt rund 500.000 Mitarbeiter in mehr als 220 Ländern und Territorien und ist damit einer der größten Arbeitgeber weltweit. Iveco entwickelt, produziert und vermarktet eine umfassende Palette von leichten, mittelschweren und schweren Nutzfahrzeugen, Baufahrzeugen, Stadt- und Überland-Linienbussen sowie Reisebussen ebenso wie Sonderfahrzeuge für Brandschutz, Offroadeinsätze, Verteidigung und Zivilschutz. Iveco beschäftigt mehr als 28.000 Mitarbeiter und betreibt 27 Produktionsstätten in 16 Ländern, in denen die in fünf Forschungszentren entwickelten Technologien umgesetzt werden. Außer in Europa ist Iveco in China, Russland, Australien, Argentinien, Brasilien und Südafrika aktiv. Mehr als 6.000 Servicestützpunkte in über 100 Ländern garantieren technische Unterstützung, wo immer in der Welt ein Iveco-Fahrzeug im Einsatz ist.

Datum

18. März 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.