Zoom

Fahrzeuge: Der Fahrer steht im Mittelpunkt

Internationales Treffen der MAN ProfiDrive-Trainer in München. Der Schlüssel zu einem sicheren und effizienten Transport von Gütern auf der Straße ist der Fahrer. Die modernste Nutzfahrzeug-Technik nützt wenig, wenn Lkw- beziehungsweise Busfahrer sie nicht richtig beherrschen. Die Aus- und Weiterbildung der Frauen und Männer hinter dem Lenkrad von Lkw und Bussen ist das A und O für mehr Sicherheit und Effizienz im Straßenverkehr.

Diese Überzeugung eint die mehr als40 Fahrtrainer aus 16 Ländern von MAN ProfiDrive, die in dieser Woche zu einem internationalen Treffen im neuen MAN Forum in München zusammenkamen.  Neben den Konzepten und Inhalten des umfassenden Trainingsangebotes von MAN ProfiDrive - neben Wirtschaftlichkeits- und Sicherheitstrainings werden Intensivschulungen, Offroad-Trainings sowie Weiterbildungen für Fahrlehrer und Sachverständige durchgeführt - diskutierten die Trainer insbesondere über das TOP-Branchenthema: das so genannte Berufskraftfahrerqualifizierungsgesetz (BKrFQG). Nach dem neuen BKrFQG müssen gewerbliche Kraftfahrer im Personenverkehr bis 2013, im Güterverkehr bis 2014 eine regelmäßige und wiederkehrende Weiterbildung durchführen. Dadurch soll die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht, die Umweltbelastung reduziert und ungleiche Wettbewerbsbedingungen im Transportgewerbe innerhalb der EU vermieden werden. Das BKrFQG schreibt dem Fahrpersonal vor, alle fünf Jahre eine 35stündige Weiterbildung in 5 Modulen à sieben Stunden zu absolvieren. Die Teilnahme ist verpflichtend und wird anhand der Schlüsselzahl 95 im Führerschein nachgewiesen. Bei einem Verstoß gegen das Gesetz muss der Fahrer mit einem Bußgeld von bis zu 5.000 € und der Unternehmer mit einem Bußgeld von bis zu 20.000 € rechnen. MAN ProfiDrive ist bereits flächendeckend in Deutschland sowie in einigen europäischen Ländern als Weiterbildungsstätte nach dem BKrFQG anerkannt und bietet die Möglichkeit, sämtliche gesetzlich geforderte Kenntnisbereiche zu absolvieren. Seit Anfang 2009haben bereits mehr als 2.300 Fahrer bzw. Unternehmen eine  Weiterbildung nach BKrFQG bei MAN ProfiDrive absolviert. Seit 1981 bietet MAN Nutzfahrzeuge Praxisseminare für Lkw- und Bus-Fahrer an - und stößt mit seinem Angebot bei den Kunden auf stetig wachsende Resonanz. Zwischen 3.000 und 4.000 Fahrer nehmen derzeit pro Jahr an den Seminaren allein in Deutschland teil. MAN ProfiDrive bietet seine Dienste mittlerweile in mehr als 25 Ländern an und beschäftigt insgesamt69 Trainer. Informationen über das umfassende Dienstleistungsangebot von MAN ProfiDrive sind unter  www.man-mn.com zu finden. Eine leistungsstarke Wirtschaft beruht auf einer reibungslos funktionierenden Mobilität: Supermärkte werden „just in time“ mit reifen Früchten beliefert. Zeitungen erreichen früh morgens ihre Leser. Logistiker versenden täglich hunderttausende Pakete. Linienbusse weben ein dichtes Netz an Verbindungen im öffentlichen Nahverkehr. Die Verkehrsleistung wird künftig weiter steigen und die Energieressourcen sind begrenzt. Der flexible, schnelle und zuverlässige Transport von Gütern muss so effizient wie möglich sein. In Bussen gilt es, die benötigte Energie je Personenkilometer weiter zu senken. Als einer der weltweit führenden Hersteller leistet MAN Nutzfahrzeuge einen wesentlichen Beitrag zur kontinuierlichen Steigerung der Transporteffizienz. 

Datum

24. November 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.